Handballmädchen steigen in die Oberliga auf

Christian Zey (am Ball) war 10 Treffern die beste Werferin (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Christina Zey (am Ball) war mit 10 Treffern die beste Werferin bei der HSG (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Nun ist es perfekt. Die Handballerinnen der HSG-C-Jugend haben mit dem heutigen 20:15 Sieg gegen die DJK Adler Königshof den Aufstieg in die Oberliga geschafft. 

Die HSG-Mädchen Jahrgang 2000/2001 spielen in der kommenden Saison in der Oberliga. Am letzten Spieltag der HVN-Qualifikationsrunde bezwangen die Vereinigten den Gast aus Königshof mit 20:15 (Halbzeit 11:5) recht sicher.

Zu Spielbeginn begannen beide Mannschaften recht nervös und so fiel der erste Treffer auch erst in der 5. Spielminute. Doch danach wurden die HSG-Mädels in ihren Aktionen immer sicherer und setzten sich klar mit 5:0 Toren ab. Durch eine kleine Schwächephase kamen die Gäste wieder auf 6:5 heran. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit bauten die Zey-Schützlinge den Vorsprung wieder auf 11:5 aus. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Sehr konzentriert wurde die zweite Halbzeit angegangen und die HSG-Mädchen legten gleich fünf Treffer nach. Damit war schon eine Vorentscheidung gefallen (16:5). Beim 20:9 betrug der Vorsprung gar elf Tore. Durch viele Umstellungen konnte Adler Königshof noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und man trennte sich schließlich mit 20:15 Toren.

„Auch wenn die kommende Saison eine große Herausforderung für uns wird, ich bin mächtig stolz auf die Mädels. Sie wollten heute unbedingt gewinnen. Jetzt wollen wir in der kommenden Saison viel dazu lernen“, gibt Trainer Thomas Zey die Marschroute aus.
„Jetzt dürfen die Mädchen aber erste einmal in die wohlverdienten Ferien, denn die Saison war sehr lang.“

Gegen Adler Königshof spielten:

Tor: Annalena Beitz, Lena Hommen
Abwehr/Angriff: Christina Zey (10), Jule Samplonius (5), Lara Szalek (2), Marie Müller, Wiebke Vievering, Darlyn Epping (1), Dana Naul, Louisa Rose (2), Franka Roes, Sarah Schwitzky, Johanna Jungblut

Verzichten musste das Trainergespann Zey/Helling auf Emily Groll und Aileen Krebbing.



Schreibe einen Kommentar