“Kultur und Schule” – Jetzt für das Schuljahr 2021/22 bewerben

(Kreis Borken) Das Land NRW legt das Programm “Kultur und Schule” für das kommende Schuljahr erneut auf. Damit will die Landesregierung Schulen unterstützen, Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzuführen und sie mit Kunst und Kultur in Kontakt zu bringen. Alle Schulen und ebenso alle Kulturschaffenden im Kreisgebiet sind aufgerufen, Projektideen zu entwickeln, die die Kreativität der Kinder fördern und das schulische Lernen ergänzen.

Dabei sind alle Kultursparten erlaubt: Theater, Literatur, bildende Kunst, Musik, Tanz, Film oder neue Medien. Die entsprechenden Anträge können die Schulen bis zum 31. März bei der Kulturabteilung des Kreises Borken einreichen. Kulturschaffende müssen sich mit ihrer Idee bzw. ihrem Projektvorschlag an eine Schule wenden, die diesen realisieren möchte und den Antrag beim Kreis Borken einreicht. Die Idee hinter dem Programm ist es, dass Künstlerinnen und Künstler die Kinder und Jugendlichen dabei unterstützen, selber künstlerisch aktiv zu werden. Die Projekte finden dann meist in Einheiten unterteilt über das ganze Schuljahr verteilt statt.

Die Projekte werden nach Informationen des Landes in Höhe von maximal 3.375 Euro gefördert. Der Großteil stammt vom Land, die Schulen, Schulträger oder Kommunen übernehmen den 20-prozentigen Eigenanteil. Aus den eingereichten Vorschlägen empfiehlt eine unabhängige Jury auf Kreisebene dann der Bezirksregierung geeignete Projekte. Die Projektanträge können in einfacher Ausfertigung bis zum 31. März 2021 an folgende Adresse geschickt werden: Kreis Borken, Kulturabteilung im kult, Kirchplatz 14, 48691 Vreden. Die Anträge mit Kostenkalkulation können auch per Mail an kulturamt@kreis-borken.de geschickt werden. Fragen zu dem Programm beantwortet im kult Antonius Böing unter Tel. 02861/681-4283 oder E-Mail a.boeing@kreis-borken.de.

Schreibe einen Kommentar