Bürgermeister Michael Carbanje verabschiedete scheidenden Kämmerer

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss (HFA) am vergangenen Dienstag wurde Kämmerer und Erster Beigeordneter Alexander Herzberg von Bürgermeister Michael Carbanje offiziell verabschiedet. Wie bekannt, tritt Herzberg ab April eine neue Stelle in Georgsmarienhütte an.

Carbanje sieht den Abschied Herzberg´s mit einem lachenden und einem weinenden Auge. “Einerseits freue ich mich über deine neue berufliche Chance, andererseits bedauere ich deine Entscheidung, du wirst eine Lücke hinterlassen”. Der Bürgermeister bekräftigte, dass Alexander Herzberg nicht nur extern das finanzielle Erscheinungsbild der Stadt verkörpert hat, sondern es auch verstanden hat, intern die unterschiedlichen Abteilungsinteressen auszugleichen. “Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner neuen beruflichen Aufgabe und hoffe, dass wir auch zukünftig miteinander verbunden bleiben”, sagte der Bürgermeister.

Herzberg geht – aber wer kommt?

Alexander Herzberg trat am 1. August 2016 als Kämmerer die Nachfolge von Mario Deckers an. Zudem bekleidete er auch die Stelle als Erster Beigeordneter der Stadt. In dieser Zeit war er nicht nur der erste Vertreter der Bürgermeister Rudi Geukes und jetzt Michael Carbanje, sondern hat in seiner Funktion als Kämmerer auch fünf Haushalte eingebracht. Mitte November 2020 erklärte Herzberg, dass er zum 1. April 2021 eine neue Position im niedersächsischen Georgsmarienhütte annehmen wird. Herzberg sieht den Wechsel als berufliche Chance und Weiterentwicklung in der fast dreimal größeren Stadt. “Der Verantwortungsbereich sei wesentlich umfangreicher”, erklärte Herzberg damals im IL-Gespräch.
Nach dem Abschied von Alexander Herzberg ist die Position des Kämmerers bis auf weiteres unbesetzt. Wie es in der Personalie weiter geht, entscheidet der Rat in der kommenden Sitzung am 17. März

Schreibe einen Kommentar