Im vergangenen Jahr hatten beim SV Werth zwei Vorstandsmitglieder aus persönlichen Gründen ihre Posten niedergelegt. Dies hatte den Vorstand dazu bewogen, in einem Schreiben an die rund 600 Mitglieder einen Appell zur Mitarbeit gerichtet. Dies berichtete der Vorsitzende André Ratering anlässlich der Jahreshauptversammlung Ende April.

Abteilungsleiter sind mit dem Jahr 2018 zufrieden

Die Abteilungsleiter Dirk Giesing (Volleyball), Thomas Looks (Fußball) und Klemens Resing (Breitensport) berichteten aus ihren Abteilungen und blickten auf ein erfolgreiches, sportliches 2018 zurück. Den Mitgliedern konnte man neben den Mannschaftssportarten Fußball und Volleyball ein vielseitiges Sportprogramm über die Breitensportabteilung für Jung und Alt anbieten.

-Werbung-

Es fehlt weiterhin der Stellv. Geschäftsführer

Bei den Vorstandswahlen gab es nicht viel neues. Während für den Posten des stellvertretenden Geschäftsführers keine Person gefunden wurde, konnte mit Han Wassink die offene Position des Fußball-Jugendobmann besetzt werden. Die Vorstandsmitglieder André Ratering (Vorsitzender), Thomas Looks (Abteilungsleiter Fussball), Saskia Hartmann (Volleyballobfrau) und Birgit Venhoven (Breitensportobfrau) stellten sich zur Wiederwahl und wurden jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Beitrag steigt um ein Euro je Monat

Sprengstoff barg der Tagesordnungspunkt "Beitragserhöhung" nicht. Dennoch wurde, so Andre Ratering, intensive darüber diskutiert. Letztendlich beschloss die Versammlung, die Beiträge um einen Euro je Monat zu erhöhen. Erwachsene zahlren dann nicht mehr acht, sondern neun Euro im Monat.

Erhalt der Grundschule ist auch für den Verein wichtig

André Ratering berichtete noch über die Erkenntnisse aus den mit dem Bürgermeister Michael Carbanje und dem Stadtsportverbandsvorsitzenden Theo Nieland geführten Gesprächen. Nicht nur vereinsinterne Themen, sondern auch die Themen Ortsentwicklung und die Erhaltung der Grundschule wurden besprochen. Der Vorstand betonte nochmals die Wichtigkeit der Grundschule für die Ortschaft und dem Verein. Über den Stadtsportverband möchte der Verein die mittelfristigen Themen wie Erneuerung des Vereinsheims und Instandhaltung der Sportanlagen im gemeinsamen Dialog mit der Stadt und der Politik vorantreiben.

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Zum Ende der harmonischen und konstruktiven Sitzung wurden dann noch Angelika Möllmann, Petra Boer, Sebastian Ratering, Henning Bovenkerk, Anna Fahrland und Frederik Bovenkerk für 25 Jahre Mitgliedschaft und Paul Schlütter, Frank Preuß, Jürgen Boland, Volker Jordan und Karsten Riegert für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.