-Werbung-

Zum vierten Mal in Folge gewannen die Altherren-Fußballer von Westfalia Anholt am vergangenen Samstag das Silvesterturnier des SuS Isselburg. Im Finale setzte man sich gegen die SG Suderwick-Isselburg mit 6:4 durch.

"Das Turnier war ein voller Erfolg", erklärte Olaf Biermann. Die rund 150 Zuschauer konnten in 16 Spielen insgesamt 73 Tore bejubeln. Mit sechs erzielten Treffern ging Christoph Rappers vom Gastgeberteam als Torschützenkönig hervor.

In der Vorrunde hatten sich in der Gruppe 1 Westfalia Anholt und die SG Suderwick-Isselburg durchgesetzt. Gleiches gelang in der Gruppe 2 dem SV Biemenhorst und dem FC Heelden. In den Überkreuzspielen besiegte Westfalia Anholt den FC Heelden und die SG Suderwick-Isselburg den SV Biemenhorst. Das kleine Finale um Platz Drei wurde per Neun-Meter-Schießen entschieden. Das bessere Ende hatte der FC Heelden mit 5:4 gegen den SV Biemenhorst.

Das Final schien zunächst einen eindeutigen Verlauf zu nehmen, lag die Westfalia doch bereit mit 4:0 gegen die SG Suderwick-Isselburg in Führung. Zum Ende wurde es noch mal spannend, doch letztendlich gewannnen die Anholter mit 6:4 und konnten sich damit zum vierten Mal in Folge in die Siegerliste verewigen.