Annähernd 400 Kinder nahmen am Anholter Martinszug teil

Kühl, trocken, bunt und multikulturell. So präsentierte sich gestern der Martinszug in Anholt. Fast 400 Kinder aus den Anholter Kita´s und der Grundschule Anholt bildeten auf der Schneidkuhle einen großen Kreis. Mittendrin wurde die Martinsgeschichte nachgestellt.

Hans Grohn aus Vehlingen spielte den Heiligen Martin, während Theo Gasseling den Bettler darstellte. Nach der Darstellung der Martinslegende zogen die Kinder, das Anholter Tambourcorps und das Isselburger Jugendblasorchester von der Schneidkuhle über die Adolf-Donders-Allee, die Niederstraße, der Roßmühlenstraße über den Eiermarkt zur Gendringer Straße und weiter über Am Mühlenberg zurück zur Grundschule. Anschließend erhielten die Kinder ihre mit Süßigkeiten, Nüssen und Apfelsinen gefüllten Martinstüten.

 

 

-Anzeige-

Schreibe einen Kommentar