Run Up knackt Rekordmarke

Schönes Wetter, ca. 500 Teilnehmer und zufriedene Gesichter beim Stadtsportverband Isselburg, beim Vfl Anholt und Westfalia Anholt. Das ist das Ergebnis des 31. Run Up, der heute auf der Anlage von Westfalia Anholt stattfand.

Losgelöst von Stoppuhr und Platzierung machten sich kleine und große Läufer, Walker, Skater und Wanderer auf die Strecken mit unterschiedlichen Längen. Mit den gezählten 500 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Viele Teilnehmer waren erstmals dabei. Der Isselburger Run Up ist halt immer noch ein Magnet für die Sportler in Isselburg und dem nahen Umfeld. Das zeigte sich auch daran, dass nicht nur junge Menschen auf die Strecke gingen. Mit 77 Jahre war Johann Terhorst aus Heelden wohl der Älteste aller Teilnehmer. Und auch seine Frau Anneliese ließ es sich mit 69 Jahre nicht nehmen, auf die Strecke zu gehen.

Den Anfang machten wie immer die Kleinsten aller Teilnehmer. Die Bambinis bewältigten die 500-Meter-Strecke. Danach starteten nacheinander die Läufer und Läuferinnen in insgesamt acht verschiedenen Disziplinen von 3 bis 9,5 Kilometer. Alle Gruppen wurden von Übungsleitern des VfL Anholt begleitet. Als Lohn für die Mühe erhielt jeder Läufer den neu aufgelegten Run-Up-Taler.

Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Theo Nieland hatte sich zu Beginn bei den Sponsoren für die nicht unerhebliche Unterstützung bedankt. Dank ging auch an den Sanitätsdienst des DRK, der sich für mögliche Verletzungen der Läufer bereit hielten. Eine Hüpfburg und eine Torwand sorgten bei den Kleinen für Kurzweil. Außerdem bestand die Möglichkeit einen Dackel oder einen Papagei mit nach Hause zu nehmen. Clownin Luzi sorgte mit ihren gefertigten Ballontieren für manch erstauntes Gesicht bei den Kindern. Bei einer Tombola konnte man tolle Preise gewinnen und die Sieger beim Torwandschießen konnten sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen. Für fetzige Unterhaltung sorgte die Hipp-Hopp-Kindertanzgruppe des VfL Anholt unter der Leitung von Malina Spieker.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

 



Schreibe einen Kommentar