Gerhard Borkens erhält den Bürgerehrenpreis

Beim heutigen Vehlinger Seniorennachmittag, der ganz im Zeichen der Vorweihnachtszeit stand, gab es einen besonderen Höhepunkt. Mit Gerhard Borkens erhielt ein Vehlinger Urgestein heute aus den Händen von Bürgermeister Rudi Geukes den Bürgerehrenpreis der Stadt Isselburg. Unterstützung erhielt er hierbei von Christoph Angenendt, der in seiner Eigenschaft als Filialleiter der Sparkasse Westmünsterland in Isselburg gratulierte. Die Sparkasse unterstützt die Auszeichnung mit einem Geldbetrag.

gerhard_borkens_ehrung_bericht_400
Gerhard Borkens war sichtlich gerührt. Neben ihm seine Frau Christa. (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Borkens, der angesichts der Ehrung sichtlich gerührt war und seine Tränen nicht zurückhalten konnte, gilt als Garant für zuverlässige und generationsübergreifende Umsetzung von besonderen Bürgerprojekten in Vehlingen und Umgebung. Bürgermeister Geukes listet in kurzer Form die Aktivitäten des Geehrten auf. “Gerhard Borkens ist seit rund 50 Jahre im Dienst der Bürgemeinschaft Vehlingen, in vielen Vereinen und Gremien unermüdlich und zielstrebig tätig und gilt als großes Vorbild, nicht zuletzt für die jüngeren Dorfbewohner”, betonte Geukes.

So ist Gerhard Borkens aktives Mitglied in der St. Quirinus Schützenbruderschaft, Gründer der Fahneschwenkergruppe, maßgeblich an allen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen in früheren Jahren und auch in jüngster Zeit beteiligt und auch Mitbegründer des Bürgerhausvereins. Hierbei war er Projektleiter bei der Komplettsanierung des Bürgerhauses. Einen großen Dank richtete der Bürgermeister auch an Christa Borkens, die ihren Mann bei all den vielen Aktivitäten immer unterstützt hat. Der Geehrte selbst hatte aufgrund der besonderen Atmosphäre angenommen, dass “da irgendwas vom Schützenverein kommt”. “An sowas hab ich im Traum nicht gedacht”, erklärte Borkens.

Titelbild von links: Christoph Angenendt, Gerhard Borkens, Christa Borkens, Rudi Geukes

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar