DRK bittet um höhere Beiträge

Das Rote Kreuz im Kreis Borken startet im August in Bocholt und Isselburg eine Telefonaktion, um höhere Beiträge für die umfangreichen sozialen Aufgaben der Organisation aufgrund von nicht beeinflussbaren Kostensteigerungen in zahlreichen Bereichen zu erzielen. Es werden Mitglieder in Bocholt, Borken, Reken, Isselburg, Vreden, Velen und Ramsdorf angerufen.

Rotkreuz-Mitarbeiter bitten die Mitglieder um eine freiwillige Erhöhung des Beitrages. Mit höheren Beiträgen würden die Rotkreuz-Mitglieder zudem noch effektiver wichtige satzungsgemäße Aufgaben der Hilfsorganisation unterstützen. Gleichzeitig informiert das Rote Kreuz über sein umfangreiches Angebotspaket, das in einer Broschüre speziell für Bocholt gebündelt worden ist. Zudem wird sich die Organisation beim Bokelsten-Treff am 25. September umfassend auf dem Gasthausplatz präsentieren.

Schreibe einen Kommentar