SV Werth entlässt Trainer Holger Wiggers

Der SV Werth trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Holger Wiggers. Grund hierfür ist die schlechte sportliche Entwicklung, die die Mannschaft in der Kreisliga A nun auf einen Abstiegsplatz geführt hat.

Der Vorstand um Abteilungsleiter Thomas Looks glaubt, dass nun reagiert werden muss: „Zurzeit ist es einfach so, dass vieles gegen uns läuft und wir sehen unsere sportlichen Ziele mit dem Verbleib der Mannschaft in der Kreisliga A in Gefahr. Wir erhoffen uns mit dem Wechsel der sportlichen Leitung die notwendige Reaktion der Mannschaft, so dass die Mission Klassenerhalt erreicht wird".

Holger Wiggers hatte sein Engagement ohnehin zum Saisonende aufgekündigt, weil er in der kommenden Saison den VfB Rheingold Emmerich trainieren will. Wie berichtet, wird ab der kommenden Saison Hans-Georg Trinker die Mannschaft des SV Werth übernehmen. Bis dahin soll und will das Interimstrio Wilhelm Dunkerbeck, Dirk Römer und Thomas Looks dafür sorgen, dass der SV Werth auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A spielt.

Thomas Looks dankte Wiggers für seine geleistete Arbeit und den damit verbundenen Erfolgen, wie den Aufstieg in die Kreisliga A und den Gewinn der Stadtmeisterschaft.



Schreibe einen Kommentar