79-jährige Frau fällt Dieben zum Opfer, die sich als Sammler ausgeben

Eine 79-jährige Anholterin erhielt am Montag gegen 11:30 Uhr Besuch von zwei angeblichen Spendensammlern. Der Mann und die Frau hielten der Anholterin einen Spendenzettel entgegen. Sie lehnte die Spende ab, gewährte den beiden allerdings den Toilettengang. Nachdem das Paar die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die 79-Jährige, dass ihre Schlafzimmertür einen Spalt offen stand. Kurz darauf musste sie den Diebstahl von Bargeld aus dem Schlafzimmer und dem Gästezimmer feststellen.

Der männliche Täter war ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, hatte krause schwarze Haare und einen Dreitagebart und ein südländisches Aussehen. Der sprach deutsch mit starkem Akzent. Der Mann war mit einer Jeanshose und einer Jenasjacke bekleidet. Seine Mittäterin war in etwa gleichaltrig, 165 bis 170 cm groß, schlank und hatte ihre schwarzen Haare zu einem langen Zopf gebunden. Auch sie sprach deutsch mit auffälligem Akzent und hatte ebenfalls ein südländisches Aussehen.

Hinweise nimmt die Polizei in Bocholt unter Telefon 02871-2990 entgegen.

Schreibe einen Kommentar