Urgestein Klaus Jordan geht in den Ruhestand

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim am Pendeweg die Mitgliederversammlung beim SV Werth statt. Die stand ganz im Zeichen von Abschieden, Neuwahlen und einem Ausblick auf das laufende Jahr.

Klaus Jordan_titel_klein
Klaus Jordan wurde nach 45 Jahre Vorstandsarbeit verabschiedet

Vielleicht war es für Klaus Jordan das Schlüsselerlebnis schlechthin, dass ihn dazu bewogen hat, beim SV Werth auch verantwortlich tätig zu sein. Eine spannende Saison mit einem Gänsehautendspiel und einem knappen Sieg auf dem Aschenplatz beim und gegen den SV Biemenhorst bescherte dem SV Werth 1971 die Meisterschaft in der damaligen 2. Kreisklasse und sicherte der Mannschaft damit den Aufstieg in die 1. Kreisklasse, der heutigen Kreisliga A. Ab da war Klaus Jordan in verschiedenen Positionen verantwortlich im Vorstand beim SV Werth tätig.

Nach nunmehr 45-jähriger Vorstandsarbeit, in den letzten Jahren als Geschäftsführer, hat Klaus Jordan seinen Abschied genommen. Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter Christian Schulz. Auch die Volleyball-Abteilung muss ab sofort auf eine bewährte Kraft verzichten. Nach 10-jähriger Tätigkeit als Jugendobfrau hat Renate Resing ihre Postionen aufgegeben. Nachfolgerin wurde Luise Hübers.

Ein Ende bietet auch auch wieder die Möglichkeit für einen Anfang. So jedenfalls sieht man die Situation beim SV Werth. Der Vorsitzende Andre Ratering machte es deutlich. „Wir sind jung und werden sicherlich auch Fehler machen. Das wichtigste ist, den Verein weiter nach vorne zu bringen. Das schaffen wir aber nur gemeinsam“ Und Klaus Jordan ist ja auch nicht aus der Welt. Er wird bei Bedarf mit Rat und Tat dem jungen Vorstand zur Seite stehen. Man geht eben niemals so ganz.

Nachwuchssorgen

Die einzelnen Abteilungen, Fußball, Volleyball und Breitensport, berichteten über sportliche und finanzielle Ist-Zustände. Was den Sport betrifft, stechen sicherlich die Volleyball-Damen heraus. Am kommenden Samstag geht es um die Meisterschaft in der Oberliga und den Aufstieg in die Regionalliga. Bei Sieg darf gefeiert werden. Die Fußballer haben in der Kreisliga A ein kleines Polster auf den ersten Abstiegsplatz. Der Nichtabstieg ist erklärtes Ziel. In der Breitensportabteilung befinden sich insgesamt 16 Gruppen mit den unterschiedlichsten Sportarten. Die finanzielle Seite des Vereins kann man durchaus als gesund bezeichnen. Sorgen bereiten der Volleyball- und Fußballabteilung der Nachwuchs. Er ist schlichtweg nicht, oder nicht ausreichend vorhanden. Die Jugendabteilung der Fußballer verhandelt derzeit mit BW Wertherbruch über eine Jugendspielgemeinschaft. Start soll schon im Sommer zur neuen Saison sein. Etwas entspannter ist die Situation in der Volleyballabteilung. Hier besteht der Nachwuchs aus vier Teams (U18, U16, U14 und U12), die aber durchaus weitere Verstärkung vertragen könnten.

Extreme Situation wurde durch viel Engagement abgemildert

Andre Ratering ging im Verlauf der Versammlung natürlich auch auf das vergangene Jahr ein, in dem mit der Nutzung der Stadthalle als Flüchtlingsunterkunft schon eine einschneidende Situation für den Verein entstand. Das es zu keinen großen Ausfällen im Hallensport und Vereinsaustritten kam, ist dem Engagement der Verwaltung, den Isselburger Vereinen und vor allem den vielen Betreuern, Trainern und Eltern zu verdanken. In ganz kurzer Zeit wurden für die Hallensportler Ausweichmöglichkeiten gefunden. In diesem Zusammenhang dankte Ratering allen Beteiligten für das große Engagement.

Neue Website ist im Aufbau

Derzeit wird an einer professionellen Website für den Gesamtverein gearbeitet. Darin werden sich alle Abteilungen wiederfinden. News, Ergebnisse, Tabellen und vieles mehr soll stets aktuell und zeitnah erscheinen.

Ehrungen finden im April statt

Geehrt werden ca. 30 Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste. Dies wird aber in einer Feierstunde an einem extra dafür organisierten Nachmittag im April geschehen.

Wahlergebnis

Geschäftsführer Christian Schulz
Stellv. Geschäftsführer Dennis Tannen
Abt.-Leiter Fußball Karl-Heinz Dierken
Abt.-Leiter Volleyball Dirk Giesing
Abt.-Leiter Breitensport Klemens Resing
Volleyball-Jugendobfrau Luise Hübers
Breitensport-Jugendobmann Marcel Epping

Vorstand_bericht_groß

Schreibe einen Kommentar