Wohnungsbrand in der Unterstraße – Eine Person erlitt eine Rauchvergiftung

Foto: Feuerwehr
Foto: Feuerwehr

In der vergangenen Nacht wurden die Löschzüge Isselburg und Anholt, sowie das DRK zu einem Wohnungsbrand in der Unterstraße in Isselburg gerufen. Der Notruf ging um 2:45 Uhr bei der Leitstelle ein.

Bereits vor Eintreffen der beiden Löschzüge hatten die Bewohner das Haus verlassen. Der Brand wurde von der Feuerwehr unter Einsatz von schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Abschließend wurde die Einsatzstelle mit einer Wärembildkamera kontrolliert. Der Einsatz war gegen 04:45 Uhr beendet. Insgesamt waren 35 Personen mit sieben Fahrzeugen im Einsatz. Während der Löscharbeiten wurden Bewohner und Nachbarn vom DRK betreut.

Eine Person wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach Einschätzung der Polizei und der Feuerwehr entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro

Schreibe einen Kommentar