Klasse 3a gewinnt Wettbewerb

Zum zweiten Mal hat die Naturfördergesellschaft (NFG) des Kreis Borken einen Wettbewerb für Grundschulen im Kreisgebiet gestartet. Schirmherr der Aktion war Landrat Dr. Kai Zwicker. Insgesamt haben an dem Wettbewerb zehn Klassen mit ca. 240 Kindern teilgenommen. Der Beitrag der Klasse 3a der Isselschule Isselburg hat die Jury dermaßen beeindruckt, dass sie die Leistung der Klasse mit dem 1. Preis honorierte.

Martin Hillenbrand überbrachte Urkunde und Preise. Mit den Kindern freute sich Klassenlehrerin Anja Schüler und die Integrationshelferin Nicole König (hinten Mitte) Foto: Frithjof Nowakewitz
Martin Hillenbrand überbrachte Urkunde und Preise. Mit den Kindern freute sich Klassenlehrerin Anja Schüler und die Integrationshelferin Nicole König (hinten Mitte) Foto: Frithjof Nowakewitz

Im Besonderen ging es bei dem Wettbewerb darum, dass alle 2. bis 4. Klassen sich genauer in der heimischen Natur umschauen, um sich die einheimischen Arten, die im Kreis Borken wildlebend vorkommen, in Augenschein nehmen. Neben dem Namen der jeweiligen Art und ihrer bildlichen Darstellung sollten die Kinder weitere Informationen dazu sammeln und ihren persönlichen Bezug zu der Art beschreiben. Dabei war selbständiges Arbeiten wichtiger, als wissenschaftliche Genauigkeit. Als Preis standen Klassenausflüge in die Anholter Schweiz oder zur Biologischen Station Zwillbrock zur Wahl. Die Siegerklasse hat sich für den Besuch in Zwillbrock entschieden.

Wohnungen für die Vogelwelt

Heute fand im Klassenraum der 3a durch Martin Hillenbrand, dem Vorsitzenden der Naturfördergesellschaft, die Preisübergabe statt. Und der hatte noch eine kleine Überraschung für jeden einzelnen Schüler, bzw. Schülerin in Petto. Jedes Kind bekam noch einen Bausatz für einen Nistkasten. Klassenlehrerin Anja Schüler kündigte an, dass mit dem Zusammenbau direkt nach den Ferien begonnen werden soll. Schließlich sollen die Kästen spätestens im Februar fertig sein und aufgehängt werden.



Schreibe einen Kommentar