Adventsfeier der Vehlinger Senioren

Heute Nachmittag war das Innere des Vehlinger Bürgerhaus weihnachtlich dekoriert, denn rund 90 Senioren hatten sich eingefunden, um gemeinsam Advent zu feiern. Organisator war die Vehlinger St. Quirinus Schützenbruderschaft.

IMG_0217_senioren_advent_bericht

IMG_0227_senioren_pfarrerNeben Pfarrer Marian Szalecki waren sein evangelisches Pendant Michael Binnenhey, sowie Bürgermeister Rudi Geukes mit seiner Frau dabei, als Gerd Borkens die Gäste begrüßte. Nach einer kurzen Ansprache von Pfarrer Szalecki und einigen gemeinsam gesungenen Liedern erhielt der Pfarrer von Gerd Borkens ein Foto als Dankeschön. Anlass hierfür war, dass der Pfarrer im kommenden Jahr in den Ruhestand geht und somit die Vehlinger Senioren letztmalig auf der Adventsfeier begleitete.

Dann stand zunächst das Kulinarische auf dem Programm. Viele fleißige Hände servierten Kaffee und Kuchen. Auch leckere Schnittchen standen griffbereit. Für die Unterhaltung war bestens gesorgt. Brigitte Takatsch aus Bocholt trug Geschichten und Gedichte vor. Ein 10-minütiger Lichtbildvortrag zeigte die Vehlinger Ortsgeschichte ab 1949 bis heute. Und der eine oder andere Besucher hatte Glück bei einer Verlosung. Selbstverständlich schauten auch der Nikolaus (Franz Konnik) und Knecht Ruprecht (Clemens van Hal) rein. Der Nikolaus hatte sich wohl über das Jahr viele Notizen über einige Vehlinger Bürger gemacht. Zumindest konnte er von einigen Vorkommnissen berichten, die bei den Betreffenden sicher noch in guter Erinnerung sind und bei den Besuchern für viel Gelächter sorgten.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar