Der Alkohol und seine Folgen. Dass man das Auto nach Alkoholgenuss stehen lassen soll, weiß eine Frau aus Netterden/NL jetzt sicher auch. Die Erkenntnis wird allerdings ziemlich teuer.

Gegen 23:55 Uhr befuhr die 41-jährige Frau aus Netterden die L605 (Gendringer Straße) in Anholt in Richtung Grenze. Etwa 100 Meter vor der Staatsgrenze zu den Niederlanden kam sie vermutlich auf Grund des Alkoholkonsums mit dem Auto nach links von der Straße ab und fuhr in einen Acker. Da der Ackerboden durch den tagelangen Regen aufgeweicht war, sackte das Auto tief in den Boden ein.

Der Frau gelang es nicht, die Fahrzeugtüren auf normalen Weg zu öffnen. Rettungskräfte der Feuerwehr befreiten die Frau aus ihrer misslichen Lage. Polizeibeamte stellten fest, dass die 41-Jährige deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte und transportierten sie mit zur Wache. Dort nahm ihr ein Arzt eine Blutprobe ab. Zur Sicherung des Verfahrens musste die Niederländerin eine Kaution entrichten. Die Beamten leiteten ein Verfahren ein, der Ehemann der 41-Jährigen kümmerte sich um die Bergung des Autos.



Schreibe einen Kommentar