Der Wanderpokal ist wieder in Isselburg

Am vergangen Samstag, dem 3. Januar fand in der Halle an der Verbundschule das schon traditionelle Altherren-Silvesterturnier statt. Neben dem Vorjahressieger SV Biemenhorst nahmen noch Olympia Bocholt, GSV Suderwick, SV Blau Weiß Dingden II, HSC Dingden-Berg, SV Werth, 1. FC Heelden und der gastgebende SuS Isselburg teil.

Spielszene aus SuS Isselburg - SV Biemenhorst (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Spielszene aus SuS Isselburg - SV Biemenhorst (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Gespielt wurde in zwei Gruppen, die zuvor ausgelost wurden. In der Gruppe A spielten der FC Heelden, Olympia Bocholt, GSV Suderwick und der HSC Berg gegeneinander. Die Gruppe B bestand aus dem SV Biemenhorst, dem SV Werth, BW Dingden II und dem SuS Isselburg.
In den Gruppenspielen qualifizierten sich der SV Biemenhorst, GSV Suderwick, HSC Berg und SuS Isselburg für das Halbfinale. Hierbei siegte der Gastgeber gegen Suderwick mit 4:2 und der HSC Berg gegen den Vorjahrssieger Biemenhorst mit 3:1. Der dritte Platz wurde durch Strafstoßschießen ermittelt. Zum Matchwinner für den SV Biemenhorst gegen Suderwick wurde ihr Torwart, der gleich Strafstöße halten konnte.
SuS Isselburg gewinnt das eigene AH-Turnier (Foto: Privat)
SuS Isselburg gewinnt das eigene AH-Turnier (Foto: Privat)

Das emotional geführte Endspiel konnte der SuS Isselburg gegen den HSC Berg mit 4:2 gewinnen. Bevor AH-Obmann Stefan Hetkamp den Pokal an Manschaftskapitän Jochen Specking überreichte, dankte er den vielen Helfern für die perfekte Organisation und natürlich auch den Gästen aus den teilnehmenden Vereinen. Die haben übrigens schon angekündigt, dass sie bei dem Turnier im Januar 2016 dem SuS den Wanderpokal wieder abjagen wollen.



Schreibe einen Kommentar