Advent in Isselburg, Heelden und Anholt

Am Sonntag, dem 30. November wird auf dem Adventskranz das erste Lichtlein angezündet. An dem Wochenende finden in Isselburg, Heelden und Anholt auch offizielle Adventsveranstaltungen statt.

v.l. Daniel Schmidt (Glocken Apotheke), Angela Zimmermann (Schmuck Zimmermann-Stockhorst), Bernhild Knipping (Elektro Weck), Jana Ewen (Stilvoll), Maria Laakmann (K&K), Johannes Epping (JWE-Druck), Jürgen Hesse (Goldschmiede Hesse), Tina Schumacher (Touristinfo) und Alexandra Pokart (Rewe Onstein) präsentierten das Programm der drei Veranstaltungen (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Daniel Schmidt (Glocken Apotheke), Angela Zimmermann (Schmuck Zimmermann-Stockhorst), Bernhild Knipping (Elektro Weck), Jana Ewen (Stilvoll), Maria Laakmann (K&K), Johannes Epping (JWE-Druck), Jürgen Hesse (Goldschmiede Hesse), Tina Schumacher (Touristinfo) und Alexandra Pokart (Rewe Onstein) präsentierten das Programm der drei Veranstaltungen (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Den Anfang machen am Freitag, dem 28. November im Floristikgechäft "Stilvoll" (vormals Blumen Bollwerk) von Jana Ewen die Isselburger. Dabei geht es nicht nur darum, bei Glühwein und Bratwurst einen schönen Abend zu verbringen. Einen Großteil des Abends nehmen die Kinder in Anspruch. Denn verschiedene Isselburger Geschäftsleute haben wieder die sehr beliebte "Schuhaktion" organisiert. Kinder bis 10 Jahre können in einem der teilnehmenden Geschäften bis zum 25. November einen Schuh abgeben. Am 28. November können sie sich dann den Schuh, natürlich mit süßen Leckereien gefüllt, zwischen 16 und 18:30 Uhr wieder abholen. Freilich ist nicht gesagt, dass der Schuh sich auch in dem Geschäft befindet, in dem er abgegeben wurde. Danach geht es dann an der Hüttenstraße bei Jana Ewen mit Bratwurst, Punsch, Glühwein oder auch mit Kaltgetränken zum gemütlichen Teil. Musikalisch sorgt die Männergesangsgruppe des Blasorchesters, sowie Mitglieder des Jugendblasorchesters unter der Leitung von Guido Schrader für Unterhaltung.

Musikalischer Advent in Heelden

In Heelden organisiert Johannes Epping (JWE-Druck) zum dritten Mal den Weihnachtsmarkt. Der erste Weihnachtsmarkt war für Epping sozusagen eine Zwangsmaßnahme. Eigentlich wollte er in der Zeit eine Einweihungsfeier für seine neuen Geschäftsräume veranstalten. Als sich abzeichnete, dass die Räumlichkeit nicht rechtzeitig fertig wird und es daher auch keine Einweihungsparty geben wird, verdonnerten ihn die Nachbarn kurzerhand dazu, einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Der war zwar sehr klein, aber so erfolgreich, dass Epping sich dazu entschloss, so einen Tag jedes Jahr zu veranstalten. Los geht es in diesem Jahr am Samstag, dem 29. November um 11 Uhr. Mit dabei sind der Millinger Kinderchor, der Shanty-Chor und die Red Lions, beide aus Bocholt, sowie die 17-jährige Maja Manger aus Haldern. Die verschiedenen Stände bieten den Besuchern in der Zeit von 11 bis 22 Uhr neben allerlei Leckrigkeiten vom Imbiss, auch selbstgemachte Marmelade, Kaffee, Waffeln, Plätzchen, Adventsgestecke, Schmuck und vieles mehr. Mehr Info´s gibt es auch bei Facebook

Handwerklicher Adventsmarkt in Anholt

Am Sonntag, dem 30. November ist dann ja auch der erste Advent. Dann herrscht auf dem Markt in Anholt eine besondere Atmosphäre. Dafür sollen die vielen traditionellen Stände mit altem Handwerk sorgen. Erstmals seit vielen Jahren ist der Ratskeller geöffnet und auch im angrenzenden Heimathaus kann man den ersten Advent in gemütlicher Runde feiern. Wie in jedem Jahr findet im Pfarrheim wieder der Basar der kfd-Frauen statt. Im Rathaus (Ratssaal) besteht für Erwachsene und Kinder die Möglichkeit, sich fotografieren zu lassen. Für das leibliche Wohl ist in unterschiedlichster Weise gesorgt. Musikalisch sorgt auch hier wieder das Isselburger Jugendblasorchester unter der Leitung von Guido Schrader für Kurzweil. Erstmals ist dieses Jahr nicht schon um 18 Uhr Schluss, sondern man kann den Abend bis 20 Uhr genießen. Und wer dann noch nicht nach Hause möchte, kann im Cafe Rößchen ab 20 Uhr den musikalischen Klängen der Band K∅RMIT lauschen, oder in den umliegenden Gaststätten bei einem kühlen Bier den Abend ausklingen lassen.



Schreibe einen Kommentar