Lorenz Straatman ist neuer Kinderschützenkönig

Eigentlich hat es kaum einer gemerkt, denn schon nach dem achten Schuss um die Königswürde war der Vogel unten. Und etwas schüchtern, vielleicht auch überrascht, stand Lorenz Straatman mit dem Rest des Vogels in der Hand, als alle gratulieren wollten.

kinderkoenigspaar_berichtkinderkoenigspaar_preistraegerBevor es heute aber um die Königswürde ging, stand ein Nachmittag auf dem Programm, der so richtig nach dem Geschmack der 150 Kinder war, die sich für den Kindernachmittag angemeldet hatten. Neben der obligatorischen Hüpfburg standen den Kindern vor allem traditionelle Spiele, wie Sackhüpfen, Eierlaufen, Hufeisenwerfen, Dosenwerfen, aber auch  Minigolf und Torwandschießen zur Verfügung. Jedes angemeldete Kind erhielt eine Tüte mit Süßigkeiten. Organisatoren des Kindernachmittags, waren wie im Vorjahr auch, Frank Hertog und Ralf Deckers.

Kurz nach 17 Uhr startete dann das Schießen um die Preise und die Königswürde. Wie die Erwachsenen auch, schossen die Kinder auf einen hölzernen Vogel. Natürlich "nur" mit einem Luftgewehr. Tim Nienhaus war der erste Schütze, der sich einen Preis sichern konnte. Mit dem 54. Schuss ergatterte er den Kopf des hölzernen Federviehs. Den linken Flügel schoss Philipp Ewering, während Jonah Roes den rechten Flügel abschoss.

Nur acht Schüsse später war der Rest des Vogels unten. Lorenz Straatman war der glückliche Schütze, der nun für ein Jahr Kinderschützenkönig von Anholt ist. Und die Familie Straatman bekam nicht nur einen König, sondern gleich auch noch eine Königin. Denn Lorenz entschied sich kurz und bündig, seine Schwester Charlotte als Königin zu nehmen. Beide sind acht Jahre alt. Das ist auch logisch, weil Lorenz und Charlotte Zwillinge sind. Der neue König legt allerdings sehr viel Wert darauf, dass er ein Zentimeter größer ist, als seine Schwester.

kinderthron_bericht

Auf den Schulter von zwei Offizieren wurde der neue Kinderkönig ins Zelt getragen. Hier wurde dann der neue Thron zusammengestellt. Insgesamt sechs Paare bilden das Throngefolge. Dies sind Julius Geven und Nele Südholt, Tim Döring und Merrit Weise, Philipp Ewering und Lara Klose, Max Deckers und Lara Südholt, Tim Nienhaus und Lucia Rottstege, sowie Jonah Roes und Emily Weßling.

Alle Preisträger erhielten für ihren Erfolg natürlich auch ein Geschenk, das vom amtierenden (Erwachsenen)Königspaar Norbert Kaiser und Barbara Tenhaaf überreicht wurde. Das Kinderschützenfest endete mit einem kleinen Umzug, der vom Grenzland-Tambourcorps angeführt wurde.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Fotos vom Kindernachmittag gibt es auf der IL-Facebook-Seite



Schreibe einen Kommentar