Zu Beginn des Wahlkampfes anlässlich der Kommunalwahlen hat die SPD angekündigt, auf eine übermäßige Plakatierung zu verzichten. Das damit eingesparte Geld sollte in Form einer Spende einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden.

Oliver Tornow, Theo Suchland, Kerstin Hebing und Dr. Theo Beine bei der heutigen Scheckübergabe (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Oliver Tornow, Theo Suchland, Kerstin Hebing und Dr. Theo Beine bei der heutigen Scheckübergabe (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Heute übergaben Dr. Theo Beine und Kerstin Hebing von der SPD einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an den Förderverein der Verbundschule. Der Vorsitzende des Fördervreins, Theo Suchland und Schulleiter Oliver Tornow freuten sich natürlich sehr über diese Spende. "Gerade wenn ein Schuljahr zu Ende geht, sind die Kassen leer", erklärte Suchland. Man werde sich bei der nächsten Vorstandsversammlung über den Verwendungszweck beraten. Bei der Entscheidungsfindung sollen auch die Wünsche der Lehrer und der Schüler einfließen.

Die SPD hatte im Wahlkampf vor allem auf die großen Werbetafeln verzichtet. Aber auch die Anzahl der normalen Plakate sei deutlich gesenkt worden. Bei der Überlegung innerhalb des Parteivorstandes, wer nun von dem Geld profitieren soll, sei man schnell auf den Förderverein gekommen, erklärte Dr. Beine.



Schreibe einen Kommentar