Bingo-Nachmittag des Issel Pflegedienstes

Bingo! – hieß es am vergangenen Dienstag zum Auftakt einer Veranstaltungsserie des ambulanten Issel Pflegedienstes des Augustahospitals Anholt. Hierzu lud das Team, bestehend aus 17 Fachpflegekräften, ihre Patienten ein. Verknüpft wurde der bunte Nachmittag mit dem Treffen des Issel Aktiv Treffs, der jeden Dienstagnachmittag in den Räumen des Krankenhauses stattfindet. Dieser richtet sich im Wesentlichen an Betroffene mit Demenz und bietet einen Rahmen, in dem frei vom Alltag, Gemeinschaft und Aktivität erlebt werden können und gleichzeitig den pflegenden Angehörigen eine kurzzeitige Entlastung ermöglicht.

Am Bingo-Nachmittag des Issel Pflegedienstes waren viele freudige Gesichter zu beobachten. (Foto: Privat)
Am Bingo-Nachmittag des Issel Pflegedienstes waren viele freudige Gesichter zu beobachten. (Foto: Privat)

Dieses Mal – ganz im Zeichen der Zahlen -, wurde emsig in geselliger Runde gespielt. Es wurde viel gelacht, beherzt Bingo´s ausgerufen und kleine Preise ergattert. Das Team von Fachpflegekräften und Alltagsbegleitern unterstützte bei Bedarf und fieberten ebenso mit auf das ersehnte Bingo, wie die Teilnehmer selbst. „Es ist schön, die Patienten über die pflegerische Leistung hinaus zu erleben“, lächelte Katharina Schulze Wierling, langjährige Fachkraft des Issel Pflegedienstes, die sich sichtlich mit ihren Tischnachbarn freute, als hier das erste Bingo errungen wurde.

Überdies trafen sich einige langjährige Bekannte wieder und plauderten in der Spielpause über alte Geschichten, während sich bei Kaffee und Kuchen gestärkt wurde. Eine besondere Überraschung gab es für ein Geburtstagskind in der Runde, das mit einem Ständchen, gesungen von allen Teilnehmern und einem kleinen Kuchen gefeiert wurde. Diese fühlte sich schnell darin bestätigt, den Bingo-Nachmittag einem Geburtstagskaffee daheim vorgezogen zu haben und wünschte sich schon jetzt eine Wiederholung. Und nicht nur die Patienten hatten Freude an dem gemütlichen Spiele-Nachmittag. Auch einige Angehörige nutzen die Gelegenheit, sich vor Ort selbst ein Bild von dem Angebot des Issel Pflegedienstes zu machen, verbrachten schöne Stunden mit ihren Angehörigen und tauschten sich in entspannter Atmosphäre mit den Fachpflegekräften aus.

Zum Abschluss gab es herzlichen Applaus für Andrè ter Beek und Ria Rensen-Huls, Pflegekräfte im Stationsdienst des Augustahospitals, die als Spielleiter mit viel Humor durch den Nachmittag führten, bevor die Teilnehmer die Heimreise, teilweise durch den Fahrdienst des Aktiv Treffs, antraten. Insgesamt waren sich alle Beteiligten einig, dass man sich auf die folgende Veranstaltung freut.

Schreibe einen Kommentar