Der Bundestag stellt sich vor

In einer Wanderausstellung, die bis Freitagmittag im PZ der Verbundschule gastiert, stellt sich der Deutsche Bundestag vor. Mit der Ausstellung informieren die Abgeordneten des Deutschen Bundestages in den Wahlkreisen über ihre Arbeit, die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments und den Gang der Gesetzgebung.

Jeremy Hertog informierte sich an einem der Computerterminals
Jeremy Hertog informierte sich an einem der Computerterminals

Initiatorin der Ausstellung ist die SPD-Abgeordnete Ulla Schulte, die seit 2013 selbst Mitglied des Bundestages ist. Gemeinsam mit Bürgermeister Rudi Geukes und im Beisein des SPD-Franktionsvorsitzenden Theo Beine und Schulleiter Oliver Tornow eröffnete Ulla Schulte die Ausstellung.

Besonders für junge Leute ist der Bundestag mit seiner politischen Arbeit oftmals ein Ding mit sieben Siegeln. Oft stellt sich die Frage, was die Abgeordneten dort eigentlich den ganzen Tag tun. Ulla Schulte machte deutlich, dass es eine ganz wichtige Aufgabe sei, junge Leute an den Begriff "Demokratie" und damit auch an die Arbeit der politischen Gremien heranzubringen. Einen großen Teil kann dazu die Ausstellung im PZ beitragen. Viele Schüler nutzten sofort die Chance sich zu informieren. Ihnen zur Seite stehen mit vielen Informationrn Jürgen Dückers und Albrecht Eggert von der Verwaltung des Deutschen Bundestages. Viele Schüler scharten sich um die beiden Computerterminals. Hierzu gehörte auch Jeremy Hertog aus der 8c.

Zum Thema Berufsausbildung oder Praktikum stand Ulla Schulte (links) Rede und Antwort
Zum Thema Berufsausbildung oder Praktikum stand Ulla Schulte (links) Rede und Antwort

Eingangs hatte Ulla Schulte deutlich gemacht, dass es für junge Leute wichtig ist, sich politisch zu engagieren. Michele Brüning und Darline Semmerau nahmen das gleich zum Anlass, sich bei Ulla Schulte nach Ausbildungsmöglichkeiten im Bundestag zu informieren. Die Abgeordnete erklärte, dass die Möglichkeit besteht, dreimonatige Praktika in verschiedenen Bereichen zu machen.

Die Ausstellung ist heute bis 16:30 Uhr, am Donnerstag von 7:30 bis 16:30 und am Freitag bis 10 Uhr geöffnet und für jeden zugänglich. Auch Schulklassen anderer Schulen steht der Besuch der Ausstellung offen. Anmeldungen hierzu nimmt Jürgen Dückers unter Telefon 0151-56644949 entgegen.

Fotos: Frithjof Nowakewitz



Schreibe einen Kommentar