16 Männer und Frauen singen im “Einklang”

Der aus acht Ehepaaren bestehende Chor gab sein öffentliches Debüt am 1. Mai im Cafe Röschen. (Foto: Frithjof Nowakewitz
Der aus acht Ehepaaren bestehende Chor gab sein öffentliches Debüt am 1. Mai im Cafe Röschen. (Foto: Frithjof Nowakewitz

Anholt entwickelt sich langsam zum Ort der Chöre. Neben dem Kirchenchor, dem Männergesangverein Eintacht und den Melody Makers gibt es einen neuen, aus acht Männern und acht Frauen bestehenden Chor. Seine öffentliche Premiere hatte der Chor, der sich "Einklang" nennt, am 1. Mai im Cafe Rößchen.

Der gedankliche Ursprung ist eigentlich der Gründung der Melody Makers geschuldet. Denn schon der Chor sollte aus Männlein und Weiblein bestehen. Da die Frauen dann letztendlich doch nicht mitmachen wollten, blieben die Herren, die man heute mit Frack und Zylinder als die Melody Makers kennt, übrig. Vor zwei Jahren trafen sich einige Herren dieses Chores mit ihren Frauen bei einem Freund, um dem anlässlich eines Jubiläumsgeburtstages ein Ständchen zu bringen. Und siehe da, die Gattinnen der Sänger waren schlagartig vom Virus der Singerei befallen. Was lag da näher, als mal gemeinsam zu singen. Das machte dann allen Beteiligten soviel Spaß, dass man sich dazu entschloss, einen gemischten Chor zu bilden. Und somit war der Chor "Einklang" geboren. Nun treffen sich die Sängerknaben mit ihren Frauen alle zwei Wochen im Cafe Röschen, um gemeisam zu proben. Der Chor besteht aus Michael und Ulrich Strauß, sowie den Herren Heidemann, Schütt, Vöcking, Brandkamp, Wilkes und Vriesen und ihren jeweiligen Ehefrauen. Geleitet, begleitet und dirigiert wird der Chor von Michael Strauß.



Schreibe einen Kommentar