Bocholter Jugendliche haben jetzt ein Strafverfahren am Hals

Zpolizei_schrift_jpgwei Jugendliche aus Bocholt meinten, einem 14-Jährigen Isselburger das Geld abnehmen zu müssen. Nun haben sie, dank einiger Zeuginnen, ein strafrechtliches Problem.

Am Samstagabend sprachen zwei in Bocholt wohnhafte Jugendliche im Alter von 16 und 14 Jahren gegen 20.20 Uhr im Bereich der Kirche (Im Dohlhof) einen 14-jährigen aus Isselburg an und fragten diesen nach Zigaretten. Als der Geschädigte angab, keine Zigaretten zu besitzen, wurde aufgefordert, seine Geldbörse zu zeigen, was er auch tat. Der 16-Jährige entwendete einen 50 Euroschein aus der Geldbörse und bedrohte den Geschädigten anschließend massiv. Beide Täter schlugen dem Geschädigten zudem ins Gesicht. Zeuginnen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei informiert. Als der 16-Jährige dies mitbekam, gab er dem Geschädigten das Geld zurück.

Polizeibeamte trafen die beiden Tatverdächtigen kurz darauf auf dem Kirmesgelände an. Die Personalien der beiden Jugendlichen wurden festgestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Beamten  erteilten den beiden Tatverdächtigen Platzverweise.



Schreibe einen Kommentar