bezirksjungschutzen 026_news
Robin Memminger aus Elten (Bildmitte) holte durch den Sieg beim Prinzenschießen den Bezirksjungschützentag 2014 nach Elten.

Manuel Reinhold aus Vehlingen hatte beim Bezirksjungschützentag im vergangenen Jahr in Hüthum beim Prinzenschießen den Sieg errungen und damit die diesjährige Veranstaltung nach Vehlingen geholt. Gestern wurde nun der neue Prinz ermittelt. Der Sieger kommt aus Elten, wo nach dem Reglement dann auch der Bezirksjungschützentag im kommenden Jahr stattfinden wird.

Die Vehlinger Schützenbruderschaft hatte alles getan, damit die Veranstaltung ein Erfolg wird. Und auch der Wettergott spielte mit. So sprachen alle Beteiligten dann auch davon, dass es ein rundum gelungenes Fest war, dass gegen 14 Uhr mit einem Wortgottesdienst im Festzelt startete.

Zur Abwendung der Langeweile bot sich den Kindern am Nachmittag die Möglichkeit, sich an der Schießbude mit dem Luftgewehr schon mal für mögliche Wettbewerbe fit zu machen. Wer glaubte, ein sicheres Handgelenk zu haben, konnte sich beim Basketballwerfen beweisen, während sich die etwas Mutigeren ans Kistenklettern wagten . Beim Torwandschießen kamen auch die Fußballer auf ihre Kosten.

bezirksjungschutzen 012_berichtIn einer Cafeteria wurde Kaffee und Kuchen angeboten. Aufgrund des schönen Wetters entwickelte sich eine Art Lagerleben, wobei der Bierstand in der Nähe der Vogelstande dicht umlagert war.

Sportlich ging es beim Schießen auf dem Schießbahn in Millingen zu. Dort wurden die beiden Wettbewerbe für die Schüler (12-16 Jahre) und Jugend (17-24 Jahre) durchgeführt. Gegen 18:30 Uhr begann dann im Festzelt die Siegerehrung, die durch den Bezirksjungschützenmeister Jürgen Heimer vorgenommen wurde.

Bei den Schülern siegte Tim Abrosius aus Haldern vor Stefan Lamers aus Vehlingen. Dritter wurde Dominice Kroes aus Elten. Bei den Jugendlichen hatte aus Vehlinger Sicht Jaqueline Giesen gute Aussichten auf den Sieg. Der ging aber an Robin Memminger aus Elten. Damit sind die Eltener Gastgeber des Bezirksjungschützentag 2014. Zweite wurde Daisy Bekker aus Hüthum, während Jaqueline Giesen den dritten Platz belegte.

Der 18-jährige Eltener Robin Memminger ist nun für ein Jahr Bezirksjungschützenprinz. "Es ist einfach geil, dass der nächste Bezirksjungschützentag in Elten stattfindet", freute sich der frischgebackene Prinz, der von seinen Kollegen nach der Siegerehrung minutenlang mit Sprechchören gefeiert wurde.

Just for Fun wurde am Vehlinger Schießstand auch auf einen Vogel geschossen. Eine Königswürde war damit aber nicht verbunden. Trotzdem waren die Schützen mit Feuereifer dabei. Nachdem Christoph Tepul (Vehlingen), Magnus Hermes (Elten) und Verena Holtkamp (Hüthum) die Preise in Form von Kopf und den beiden Flügeln errangen, holte Alexander Czeke aus Esserden schließlich den Rest des Vogels von der Stange. Geschossen wurde übrigens auch hier mit dem Luftgewehr.



Schreibe einen Kommentar