Zu einem großen Sinfonie- und Percussionskonzert im Städt. Bühnenhaus in Bocholt lädt die  Musikschule der Städte Bocholt-Isselburg-Rhede am Sonntag, den 3. März um 17:00 Uhr ein.

Foto: Veranstalter

Ausführende sind das Jugendsinfonieorchester der Musikschule mit über 60 mitwirkenden Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Ludger Latos. In einer Arbeitsphase in der ersten Januarferienwoche in den neuen Probenräumen des Textilwerks und in einer Wochenendarbeitsphase in der Landesmusikakademie Heek haben die Stücke ihren letzten Schliff vor der Aufführung erhalten.

Auftakt des Konzertes bildet das Percussionensemble der Musikschule unter der Leitung von Christoph Nießen. Die jungen Musiker vermitteln ihrem Publikum das oft als "Krachinstrument" verurteilte Schlagzeug in einem erheblich facettenreicheren und unterhaltsameren Licht. In Verbindung mit den zur Verfügung stehenden Melodieinstrumenten wie dem Xylofon, Marimbafon, Vibrafon und Dutzenden von verschiedenen Trommeln wird die Gruppe die Stücke Tequila, Bongobuk und Hommage à Kodo präsentieren.
Die zweite Hälfte des Konzertes wird durch das Jugendsinfonieorchester mit Edvard Griegs Huldigungsmarsch, den er als Vorspiel zum dritten Akt seiner Bühnenmusik Sigurd Jorsalfar komponiert hat, eröffnet.

Im Anschluss daran ist Vivian Krause mit ihrer Violine die Solistin im ersten Satz aus Felix Mendelssohn Bartholdys weltbekannten Violinkonzert. Arturo Marquezs sinnliche, aber auch temperamentvolle und energiegeladene Komposition Danzon No. 2 bildet den nächsten Höhepunkt im Programm, bevor mit der Filmmusik aus Star Trek „ through the years“, ein musikalischer Ausflug in das Weltall und damit der Abschluss des sehr abwechslungsreichen Konzertes gebildet wird.

KARTEN  sind in der Musikschule zu folgenden Zeiten erhältlich:

Montag 10.00 – 12.00 Uhr
Dienstag – Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
Montag – Donnerstag  14.00 – 16.30 Uhr
Freitag  10.00 – 12.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.



Schreibe einen Kommentar