Seldom Sober Company gestaltet Irischen Abend

Foto: Veranstalter

Wer die Herren auf dem Foto kennt, weiß dass die Konzerte der Seldom Sober Company  eine Klasse für sich sind. Sie machen einfach Spaß. 

Und das behaupten nicht nur eingefleischte Fans irischer und schottischer Musik. Wenn diese Band auf der Bühne steht, hält es keinen lange ruhig auf den Sitzen. Überall wippt, zuckt, klatscht und schunkelt es und nach wenigen Liedern machen alle mit, egal ob sie gerade erst 16 oder schon 60 Jahre alt sind: Die Seldom Sober Company kriegt sie alle. Nach dem Konzert können dann auch die stark beanspruchten Lachmuskeln wieder geschont werden, aber wirklich erst nach dem Konzert.

Gespielt werden ausschließlich Favoriten der umtriebigen Live-Band und ihrer ständig wachsenden Fangemeinde, Songs von „Jolly Beggarman“ bis „Step it out Mary“, vom kraftvollen Auftakt „Merrily kissed the Quakers Wife“ bis zum lyrischen „Tramps and Hawkers“. Die fünf Musiker schwingen sich mit Banjo, Violine, Dudelsack, Klavier, Bass, Schlagzeug, Gesang über sattes irisches Grün, stampfen trotzig auf, berichten von Liebesfreud’ und Liebesleid. Dazwischen klingt schaurig-schön eine singende Säge, fügen sich eigene Kompositionen, wie z.B. „Why have you come“ und „Yeeha“ harmonisch ein. Dargeboten werden ausgefeilte Arrangements, die direkt vom Ohr ins Herz und ins Tanzbein gehen und wie sie irischer/schottischer nicht sein könnten. Jede Sequenz ist handgemacht, das Zusammenspiel perfekt, klassische Akzente sind punktgenau gesetzt – die Freude am gemeinsamen Musizieren schwingt ständig und unüberhörbar mit. Seldom Sober (=selten nüchtern) heißt in diesem Falle: berauscht an Klängen, Rhythmen und der Magie echter Folkmusik. Weitere Infos hierzu unter: www.seldomsober.de

Das Ganze findet am 2. März im Saal der Gaststätte „Zum Pitt“ in Suderwick statt. Einlass ist ab 19:30 Uhr, Beginn etwa eine Stunde später.

Die Karten sind im Vorverkauf für 13,- ausschließlich in der Gaststätte Zum Pitt und beim BBV im Pressehaus, für Abonnenten zum Vorteilspreis von 12,- zu bekommen. An der Abendkasse kosten die Tickets 15,-. Da die Tickets beim letzten Mal schnell vergriffen waren, gilt auch hier die Devise wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Für dieses Konzert ist ein Shuttle Service eingerichtet der Bus fährt ab 19 Uhr ab Bocholt vom Berliner Platz (Rathaus) und zurück etwa eine halbe Stunde nach Konzert Ende. Die Kosten hierfür betragen pro Person und Fahrt 5,00 Euro

Gaststätte “Zum Pitt”, Dinxperloer Straße 410, 46399 Bocholt – Suderwick, Tel.: 02874/942025, Fax.: 02874/989586, Email : info@zum-pitt.com



Schreibe einen Kommentar