Kompanie-Schießen beim Anholter Bürgerschützenverein

Vom 12. bis 27. Oktober findet auf der Anlage der Anholter Sportschützen das Kompanieschießen des Anholter Bürgerschützenverein statt. 

Das gesamte Schützenbataillon besteht aus drei Kompanien, die nach Straßenzügen festgelegt sind. Wie Geschäftsführer Andreas Fonteyn mitteilt, ist auf der vereinseigenen Internetseite eine genaue Einteilung dargestellt. Die Offiziere des Vereins bilden für dieses Schießen eine eigene Kompanie. Die Jungschützen sind den jeweiligen Kompanien zugeordnet. Jeder teilnehmende Schütze zählt, denn jedes Einzelergebnis fließt mit in die Kompaniewertung ein.

Ein Ausgleichfaktor, der beim Gesamtergebnis Berücksichtigung findet, gleicht die unterschiedlichen Kompaniestärken aus. Die Siegerkompanie wird aus der höchsten Gesamtringzahl ermittelt. Der Schütze mit der besten Einzelleistung erringt den begehrten Präsidentenpokal.

Der Vereinsvorstand sowie die amtierenden Hauptleute, Hubert Brandkamp (I. Kompanie), Carsten Bruns (II. Kompanie) und Jürgen Wollberg (III. Kompanie) freuen sich auf diese sportliche Auseinandersetzung und auf  die geselligen Abende im Kreise Ihrer Schützenbrüder. Traditionell finden die Veranstaltungen, an folgenden Tagen  auf der Schiessanlage der Anholter Sportschützen an der Schneidkuhle statt:

Offiziere   12.10.2012 zwischen 19.00 und 22.00 Uhr

I.       Kompanie 13.10.2012 zwischen 17.00 und 22.00 Uhr

II.      Kompanie 26.10.2012 zwischen 17.00 und 22.00 Uhr

III.     Kompanie 27.10.2012 zwischen 17.00 und 22.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar