Anholter Tattoo-Day – Veranstalter Mike Berens war sehr zufrieden

Der 6. Anholter Tattoo-Day, der an diesem Wochenende in der Mehrzweckhalle stattfand, bot den Besuchern alles, was solch eine Veranstaltung bieten kann. An den Ständen der insgesamt 22 Aussteller war an beiden Tagen ständig Betrieb.

Überall surrten die kleinen Maschinchen und verzierrten die verschiedensten Hautpartien mit kleinen Bildchen, diversen Initialen und großflächigen Kunstwerken. Und wer sich ein Piercing setzen lassen wollte, verschwand mit dem Anbieter seines Vertrauens in einen vor Besucheraugen geschützten Raum. An einigen Ständen wurde auch diverses Zubehör oder auch Schmuck angeboten. Es war ein ständiges Kommen und gehen. Das bei dem schönen Wetter der Getränkestand immer umlagert war, versteht sich von selbst. Und wer Hunger hatte, konnte mit den verschiedensten Gerichten den Magen befriedigen.

Und am Samstagabend bot Veranstalter Michael Berens seinen Besuchern auch noch einen hervorragenden Showblock. Die Band “Cheap Derry Stain” bot Coverrock vom Feinsten. Leider waren  nur noch sehr wenige Gäste in der Halle. Die konnten sich allerdings von der hervorragenden Musikalität der Band überzeugen. Der Abend endete nach drei Zugaben kurz vor Mitternacht.

Aufgrund der immer größer werdenden Popularität und der damit verbundenen Nachfrage der Aussteller überlegt Berens, im kommenden Jahr wieder in die Werther Stadthalle zu gehen. Dort ist mehr Platz und die Halle verfügt über einen eigenen Thekenbereich. Auch die Parkplatzsituation ist in Werth wesentlich besser. Fest steht aber bereits jetzt, dass die Veranstaltung auch im kommenden Jahr über zwei Tage gehen wird.

Schreibe einen Kommentar