Pfarrer Donatus kehrt in seine Heimat zurück

Der Termin steht seit langem fest. Nun sind es leider nur noch wenige Tage. Am Sonntag, dem 19. August wird Pfarrer Donatus Chukwudi Onuigbo in der St. Bartholomäus-Kirche in Isselburg feierlich verabschiedet. 

Im März 2010 stellte sich Pfarrer Donatus Chukwudi Onuigbo den Gemeinden der Seelsorgeeinheit vor. Er war als Nachfolger von Pater Matthäus Thelly, der im Sommer 2010 wieder nach Indien zurückkehrte, in die Isselburger Seelsorgeeinheit gekommen. Pfarrer Donatus erfüllte das Pfarrhaus in Isselburg, in das er einzog, mit viel Leben und Gastfreundlichkeit. In den Gemeinden war er in vielfältigen Aufgabenbereichen aktiv: Gottesdienstvorbereitung, Predigten, Spendung der Sakramente, Vereine und Chöre, Besuche zu Geburtstagen und anderen Anlässen. Durch seine offene und freundliche Art, auf die Menschen zuzugehen, machte er sich bei vielen Gemeindemitgliedern beliebt, auch wenn bei manch feuriger Predigt ein Zucken oder Lächeln bei den Zuhörern zu sehen war, wenn er die „Sache mit dem Glauben“ auf den Punkt gebrachte.

Wie Pfarrer Klaus Winkel betont, wird das Seelsorgeteam und alle vier Gemeinden den scheidenden Pfarrer sehr vermissen. Und dies gilt ganz sicher auch für viele Mitglieder der Seelsorgeeinheit. Er hinterlässt für seinen Nachfolger Pfarrer Josephat Obodo ein vielfältiges Aufgabengebiet.

Pfarrer Donatus wird am Sonntag, 19. August 2012, um 11.00 Uhr in der Hl. Messe in der St. Bartholomäus-Kirche zu Isselburg feierlich verabschiedet. Anschließend ist ein Empfang im Pfarrheim. Dort besteht für alle Vereine und Gruppen, aber auch für alle Gemeindemitglieder die Gelegenheit, sich von Pfarrer Donatus persönlich zu verabschieden. Anstelle von Geschenken und Andenken bittet Pfarrer Donatus um Geldspenden für seine zukünftige Arbeit in Nigeria.

Schreibe einen Kommentar