Polizei sucht nach diversen Raubüberfällen nach einem 5er-BMW

Polizeifoto

Am 10. April dieses Jahres kam es im Rheder Außenbereich zu einer Festnahme zweier niederländischer Staatsangehöriger im Alter von 42 und 38 Jahren. Ausgangspunkt war ein Pkw-Diebstahl in Wesel und eine anschließende Verfolgung bis zum Festnahmeort.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die beiden Festgenommenen zudem mit hoher Wahrscheinlichkeit für diverse Raubüberfälle in den Bereichen Wesel, Kleve und Borken in der jüngeren Vergangenheit verantwortlich sind.  Zur Tatausführung wurde hierbei stets ein platingrauer PKW der Marke BMW, 5er Limousine (vermutlich 530d), genutzt. Das Fahrzeug konnte bislang nicht aufgefunden werden. Aus früheren Ermittlungen gegen einen der Tatverdächtigen ist bekannt, dass Fahrzeuge und Diebesgut zum Teil in angemieteten Scheunen, Garagen und Mobilheimen (auch in den Niederlanden) gelagert wurden. Aus diesen Gründen erscheint es wahrscheinlich, dass das Fahrzeug durch die beiden Tatverdächtigen auf ähnliche Art und Weise abgestellt wurde.

Das Auffinden des benannten Fahrzeugs ist für die weiteren Ermittlungen von erheblicher Bedeutung. Das Fahrzeug dürfte abgestellt und seit längerer Zeit nicht bewegt worden sein, da sich die beiden Männer in Untersuchungshaft befinden. Beide Tatverdächtigen haben auffallendes Erscheinungsbild (beide ca. 190 cm groß, kräftig, einer mit Glatze). Die Ermittler der Kripo Borken bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Wer Angaben zum möglichen Abstellort eines entsprechenden BMW machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 02861-9000 zu melden.

Das Foto zeigt ein baugleiches Fahrzeug.

Schreibe einen Kommentar