Feuerwehr musste am Montag gleich zweimal ausrücken

Die Feuerwehr musste aufgrund von zwei Verkehrsunfällen am Montag gleich zweimal ausrücken. So mussten die Löschzüge Isselburg und Werth am Montagmorgen kurz vor 8 Uhr gleich gemeinsam zu einem Einsatz, weil auf der A3 in Richtung Emmerich ein LKW verunfallt war. Die Feuerwehr beseitigte auslaufende Betriebsstoffe ,dichtete den Tank ab und sicherte die Einsatzstelle. Der LKW-Fahrer wurde mit einem Rettungwagen ins Krankenhaus gebracht. Die Löschzüge waren mit drei Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften bis ca. 10 Uhr im Einsatz.

Am Montagabend rückte der Löschzug Isselburg mit drei Fahrzeugen und 21 Mann gegen 22:50 Uhr zur A3, ebenfalls in Richtung Emmerich aus, weil ein PKW nach einem Unfall mit einem LKW in Brand geraten war. Die Feuerwehr löschte den PKW mit einem S-Rohr unter schwerem Atemschutz, sicherte die Einsatzstelle ab, beseitigte auslaufende Betriebsstoffe und leuchte die Einsatzstelle aus. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Emmerich bis ca. 01:30 Uhr voll gesperrt. Eine Person wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Schreibe einen Kommentar