Beim Stadtfest dreht sich vieles um den Fußball

Demnächst beginnt ja bekanntermaßen die Fußball-Europameisterschaft. Und auch das Isselburger Stadtfest am 10. Juni steht ganz im Zeichen des runden Balles. Zumindest thematisch.

Tina Schumacher, Heino Hormann und André Röhl präsentieren das Plakat für das Stadtfest am 10.6.

Die IaM-Organisatoren Tina Schumacher, Heino Hormann und André Röhl haben nicht lange überlegen müssen, welches Motto sie dem diesjährigen Stadtfest geben. Anlässlich der gleichzeitig laufenden Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und Polen war das Thema schnell gefunden. Die Minervastraße soll von 11 bis 18 Uhr zur Fußballarena werden. Und so werden sich auch die Aktionen für Kinder und Erwachsenen vielfach mit dem Fußball beschäftigen. Ein Fußball-Rodeo verlangt viel Körperbeherrschung und der Menschenkicker schon taktisches Geschick.

Fotoaktion in Zusammenarbeit mit Isselburg-live

Außerdem gibt es in Zusammenarbeit mit Isselburg-live eine Fotoaktion für alle Fußballfreunde. Die Besucher, die in einem Fußballtrikot kommen, werden im Bild festgehalten. Dabei ist es egal, ob weiblich oder männlich, ob groß oder klein. Auch die Nationalität spielt keine Rolle. Die Bilder werden dann ab Montag, dem 11.6. auf den Websites von Isselburg-live und von IaM zu sehen sein. Außerdem werden die Fotos in zahlreichen Isselburger Geschäften ausgehängt. Nachbestellungen sind dann via Internet oder direkt in den Geschäften möglich.

Viel Spaß bietet die Fun-Garage

Aber natürlich hat nicht alles was mit dem runden Leder zu tun. “Mister Ice” bietet Eisköstlichkeiten in einer ganz besonderen Weise dar. Der Löschzug Isselburg wird zeigen, wie Personen aus Unfallfahrzeugen geborgen werden und die Künstlergruppe “Isselburg-Creativ” wird in einer Ausstellung die neuesten Werke vorstellen. Laut kann es werden, wenn Sascha Korthauer von der “Fun-Garage” seine Quad´s vorstellt. Wer mag, kann dann unter fachlicher Anleitung einige Runden auf einem abgesperrten Bereich drehen.

Verschiedene Musikgruppen, auch aus Holland, werden an unterschiedlichen Stellen für Unterhaltung sorgen. Mit dabei sein werden wieder das Isselburger Blasorchester, die Musikschule und die Männergesangsgruppe des IBO. Auf eine Bühne haben die Organisatoren in diesem Jahr verzichtet. Auch werden in diesem Jahr Standgebühren für alle Teilnehmer genommen. “Die Kosten sind mittlerweile so hoch”, erklärte Tina Schumacher, “dass wir gezwungen sind, Standgebühren zu nehmen”. Für IaM-Mitglieder belaufen sich diese auf 40 Euro. Nichtmitglieder zahlen 65 Euro. Kinder, die ihren Trödelstand aufbauen möchten, brauchen allerdings keine Gebühren zahlen.

Die Aktivitäten erstrecken sich diesmal vom Rathaus/Markt bis zu Elektro-Weck. Da es sich um einen Verkaufsoffenen Sonntag handelt, werden auch die Geschäfte rund um die Minervastraße geöffnet haben. Für Essen und Trinken ist selbstverständlich bestens gesorgt. Wer sich noch mit einem Stand beteiligen möchte, kann sich bei Tina Schumacher in der Stadtinfo in Anholt, bei André Röhl (Augenoptik Röhl), oder bei Heino Hormann (Metzgerei Hormann) bis zum 4. Juni anmelden.

Schreibe einen Kommentar