In Vehlingen ist was los

Am kommenden Samstag steigt die lang ersehnte Gründungsfeier des Vehlinger Bürgerhausvereins. Ab 14 Uhr starten am Bürgerhaus die Aktivitäten, um 15 findet der Empfang der geladenen Gäste und der Gastvereine statt. Anlass der Feier ist die Gründung des Vereins Bürgerhaus Vehlingen e. V. im November 2011 und die Übergabe des Bürgerhauses durch die Stadt Isselburg, als Vorbesitzer, an den Verein Bürgerhaus Vehlingen im März 2012.

Der Verein hat sich als Ziel gesetzt, das Bürgerhaus als Haus der Vereine und für die Vehlinger Bürger als Dorfmittelpunkt zu erhalten. Das Bürgerhaus präsentiert sich an diesem Tag mit Offener Tür  Ein breit gefächertes Rahmenprogramm erwartet die Besucher des Festes, das in Zusammenarbeit mit den Vehlinger Vereinen veranstaltet wird.  Pony – Reiten; Hüpfburg, Karussell, Popcorn, Schießbude, die Besichtigung des Feuerwehrautos vom Löschzug Anholt und die Spielangebote der KITA Vehlingen werden gratis für die kleinen Gäste angeboten. Eine Kutschfahrt durch das Dorf Vehlingen sorgt für abwechslungsreiche Unterhaltung.  Für die musikalische Unterhaltung sorgen Michael Bonnes, Gastspiele der Musikzüge aus Vehlingen, Anholt, Heelden und Werth.  Für das leibliche Wohl stehen eine Cafeteria im Bürgerhaus und Köstlichkeiten vom Grill bereit.

Aber auch sonst tut sich was in Vehlingen

Die Beschilderung des historischen Rad- und Wanderweges in Isselburg fand heute durch die Heimatfreunde Vehlingen im Ortsteil Vehlingen statt. Die historischen Stätten-Wolfssee -Gebiet ( Standort: Rastplatz Am Wolfssee). Alter Bahnhof ( Standort Nähe Langenhorst ), Mühle ( Rastplatz Windmühlenweg ) wurden mit Informationstafeln mit Photos und entspr. Erklärungen zur Historie versehen. Das Schild -Alte Schule Vehlingen- wird beim Gründungsfest des Vereins am kommenden Samstag am Bürgerhaus angebracht und den Besuchern präsentiert.
“Baumflüsterer” Gerd Borkens (Foto: Irmgard Strock)
Vehlingen soll blühen. Unter diesem Motto trafen sich die Vehlinger Heimatfreunde am Samstag, den 26. Febraur zu einer Erkundungstour. Sie suchten geeignete Standorte  für die  Neuanpflanzug von Pflaumenbäumen. Ziel des Projektes ist es, das Dorfbild von Vehlingen zur Zwetschgenblüte zu beleben.In der Vergangenheit war dies ein bekanntes Merkmal in Vehlingen, Feld-und Wiesenränder mit blühenden Zwetschgenbäumen.Es wurden ungefähr 105 Baumstandorte ausgemacht und die Eigentümer der Pflanzflächen um Zustimmung gebeten.Die Resonanz der Eigentümer war sehr positiv.Die Pflanzaktion soll in 2 Abschnitten durchgeführt werden. Die erste Pflanzaktion fand am Samstag, dem 7. April statt. “Baumpflüsterer” Gerd Borkens, Mitglied der Vehlinger Heimatfreunde, wird ein wachsames Auge auf die Bäume und dem Wachstum haben. Die zweite Pflanzaktion startet dann im kommenden Herbst.

Schreibe einen Kommentar