Rollerfahrer umgefahren und dann abgehauen

Erst Rollerfahrer gerammt und dann abgehauen. Am Samstag befuhr ein 27-jähriger Rollerfahrer aus Bocholt kurz vor Mitternacht auf der Bocholter Straße (B67) in Isselburg Richtung Rees. Als ein entgegenkommender Kleintransporter nach links in die Straße Im Geer abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß. Der Bocholter stürzte und verletzte sich leicht.

Der Fahrer des Kleintransporters setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten oder den Schaden gekümmert zu haben. Der Rollerfahrer fuhr dem Kleintransporter bis auf ein wenige hundert Meter entferntes Tankstellengelände hinterher. Dort stoppte er den Wagen und rief die Polizei.

Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass beide Insassen des Kleintransporters (42 und 28 Jahre aus Polen) unter Alkoholeinfluss standen. Da nicht eindeutig geklärt werden konnte, wer von den beiden Männer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt geführt hatte, wurde beiden eine Blutprobe entnommen. Nach Angaben der Polizei dauern die Ermittlungen noch an.

Schreibe einen Kommentar