Christopher Refke spielt ab sofort für den FC Bocholt

Christopher Refke spielt ab sofort für den FC Bocholt(Archivfoto)

Nun ist es amtlich. Christopher Refke wechselt mit sofortiger Wirkung vom SV Werth zum FC Bocholt. Wie der Bocholter Verein mitteilt, haben sich die Verantwortlichen beider Vereine kurz vor Ende der Wechselfrist geeinigt. Wie bei den Profis, gilt auch bei den Amateuren die Wechselfrist 31. Januar. 

“Nach intensiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des SV Werth konnte doch noch “in letzter Minute” vor Ende des Transferfensters (31.01.) eine Einigung über die Freigabe des Spielers erreicht werden. Der Dank geht dabei an Werths Geschäftsführer Klaus Jordan und Abteilungsleiter Jürgen Schulz, die am späten Montagabend noch unbürokratisch den Transfer ermöglicht haben”, heißt es in der Erklärung von FCB-Geschäftsführer Ulrich Hackfort. Über die Wechselmodalitäten, wie etwa eine mögliche Ablösesumme, machte der FC Bocholt keine Angaben. Refke, der ab sofort für den Bocholt Club spielberechtigt ist, ist damit einer von insgesamt vier Neuzugängen.

Bereits Ende Dezember hatte Christopher Refke angekündigt, zum FC Bocholt wechseln zu wollen (IL berichtete). Beim SV Werth war allerdings die Art, wie der Bocholter Club um Refke gebuhlt hatte, auf Unverständnis gestoßen. Refke hatte wohl auf Einladung des FC an ein Probetraining teilgenommen, ohne das der Spieler und die Bocholter den SV Werth vorher darüber unterrichtet hatten. Dies widerspricht den gültigen Statuten.

Schreibe einen Kommentar