Juso-AG Bocholt-Rhede-Isselburg hat neuen Vorstand

Die Juso-AG Bocholt-Rhede-Isselburg hat im Kolpinghaus Bocholt im Rahmen ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Vor den Wahlen gab der Vorsitzende, Thomas Purwin, einen Rückblick auf die letzten 12 Monate. Das Jahr 2011 stand, nicht zuletzt aufgrund der verheerenden Reaktorkatastrophe in Fukushima, im Zeichen der Energiewende und dem Atomausstieg. In Bocholt sammelten die Jusos dazu rund 500 Unterschriften, die dem Parteivorstand in Berlin zum Zwecke der Unterstützung der Bundespetition zugeleitet wurden. Zugleich beteiligten sich die Jusos an den Anti-Atom-Demos in Gronau und Ahaus.

Aber auch lokale Themen wurden diskutiert, wie zuletzt auch der zusätzliche Aufdruck auf den Ortsschildern. Die Jusos favorisieren den Begriff „Fahrradstadt Bocholt“. „Wir haben uns mit vielen Themen auseinandergesetzt und auch Stellung bezogen, auch innerparteilich, – darauf dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen, sondern müssen diesen Schwung ins Jahr 2012 mitnehmen“, zog Thomas Purwin ein positives Fazit.

Der gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Thomas Purwin
Stellv. Vorsitzender: Beatrice van Berk
Schriftführerin: Christina Post
Internet- und Öffentlichkeitsarbeit: Name auf Wunsch gelöscht
Beisitzer: Steffen Schmeink, Ramona Bork, Britta Hasslöver, Lukas Convent, Christian Schmeink, Fabian Bengfort, Lisa Meyermann, Christian Hörbelt

Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar