Weihnachtskonzert des Isselburger Blasorchester

Am kommenden Sonntag, dem 18. Dezember, findet um 16 Uhr  in der Stadthalle Werth das traditionelle Weihnachtskonzert des Isselburger Blasorchesters e.V. statt.  Annähernd 150 Musikerinnen und Musiker präsentieren ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Das Konzert wird durch das Vororchester der Musikschule mit bekannten Melodien aus Film und Fernsehen eröffnet. Unter der Leitung von Ralf Schmittkamp erklingen „Selection from Highschool Musical 3: Senior Year“ arrangiert von Michael Brown und Classic Cartoon Capers arrangiert von Paul Murtha.

Das Jugendblasorchester unter der Leitung von Guido Schrader beginnt seinen Konzertabschnitt mit „Selections from Wicked“ aus dem gleichnamigen Musical, Komponiert von Stephen Schwartz, arrangiert von Jay Bocook. Mit der ebenfalls von Jay Bocook arrangierten Filmmusik „Titan Spirit“ komponiert von Trevor Rabin übernimmt Martin Alofs den Dirigentenstab. Abschließend verabschiedet sich das Jugendblasorchester unter der Leitung von Guido Schrader mit „Japanese Tune” komponiert von Soichi Konagaya.

Das Isselburger Blasorchester bestreitet den dritten Programmteil. Unter der Leitung von Wolbert Baars eröffnet das Blasorchester mit der Fanfare aus „Tattoo on Stage“ komponiert von Christoph Walter. Anschließend präsentiert das Blasorchester den konzertanten Marsch „Graziana“ des belgischen Komponisten Bert Appermont. Weiter geht es mit „Firmament“ komponiert von Rolf Rudin. Ohrwürmern von Queen und Genesis, der „Symphonic Rock“ arrangiert von Gilbert Tinner bilden den Abschluss des Blasorchesters.

Das Konzert endet mit einem gemeinsamen weihnachtlichen Finale. Der Eintritt ist frei, der Verein bittet um Spenden, die wie in den vergangenen Jahren einem wohltätigen Zweck zufließen.

Archivfoto

Schreibe einen Kommentar