Bernhard Barking erhält Auszeichnung vom Justizminister

Heute war der "Internationale Tag des Ehrenamtes". Jeweils immer am 5. Dezember soll der Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten beitragen. Hierzu fand im Düsseldorfer Landtag die Ehrung von insgesamt 24 ehrenamtlich Tätigen durch Justizminister Thomas Kutschaty statt. Bernhard Barking aus Anholt war einer von ihnen. 

Bernhard Barking ist seit 1979 als Schiedsmann für den Isselburger Bereich zuständig. Nicht nur die Dauer der ehrenamtlichen Tätigkeit, sondern vor allem die Art, wie Barking sie ausübt, würdigte der Justizminister im Düsseldorfer Landtag.

"Was die in der Justiz ehrenamtlich Tätigen leisten, schafft Werte, die sich nicht beziffern lassen. Die ehrenamtlich Tätigen tragen mit ihrem unermüdlichen Einsatz zur Rechtssicherheit in diesem Land bei. Sie sorgen für Vertrauen in die Justiz des Landes und engagieren sich für Menschen, die Unterstützung benötigen", erklärte der Justizminister. Die Leistung aller ehrenamtlich Tätigen sei unverzichtbar und ergänze im besten Bürgersinn die Arbeit der Gerichte und des Justizvollzuges.

Foto: Landtag NRW



Schreibe einen Kommentar