Autofahrerin unter Drogeneinfluss

Am Freitag meldeten sich gegen 13.50 Uhr gleich mehrere aufgeregte Autofahrer über den Notruf bei der Polizei, weil eine Autofahrerin auf der B 67 zwischen Rhede und Bocholt über längere Strecken komplett den nur für den Gegenverkehr freigegebenen mittleren Fahrstreifen benutzte. Warnungen und Lichtzeichen anderer Verkehrsteilnehmer ignorierte sie völlig. Es kam zu mehreren gefährlichen Situationen, in denen entgegen kommende Verkehrsteilnehmer Unfälle durch Ausweichmanöver verhindern konnten.

Ein Zeuge fuhr hinter der Autofahrerin her und teilte der Polizei laufend den aktuellen Standort mit. Die Autofahrerin, eine 31-jährige Frau aus Wesel, hielt schließlich auf der B67 kurz hinter der Kreuzung  Provinzial/Deichstraße an und  konnte kontrolliert werden. Die 31-Jährige war völlig orientierungslos und musste sich festhalten, um nicht umzufallen. Ein Drogenvortest ergab Hinweise auf Cannabiskonsum. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, stellen den Führerschein der Frau sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Um denDrogenkonsum exakt beweisen zu können, wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Schreibe einen Kommentar