SV Werth setzt sich im Mittelfeld fest

Nach dem gestrigen Sieg gegen TuS Drevenack hat sich der SV Werth im Mittelfeld der Kreisliga A festgesetzt. Christopher Refke, Stefan Bongers und Lukas Ebbers sorgten beim 3:2 Sieg gegen TuS Drevenack für die Tore. Die Gäste trafen zum 1:2 und 2:3. Nach einer gelb-roten und einer roten Karte beendeten TuS Drevenack das Spiel mit neun Mann. Der SV Werth hat mit nunmehr 24 Punkten und Tabellenplatz Acht neun Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz.

Westfalia Anholt war beim Spitzenreiter SC 26 Bocholt ohne Chance und verlor klar mit 0:3. Westfalia belegt nun mit 22 Punkten Platz Neun, hat aber gegenüber dem SV Werth noch ein Spiel weniger.

Auch der FC Heelden war am Samstag im Einsatz. Auf eigenem Platz unterlag die Mannschaft TuB Bocholt III mit 0:2. Die Heeldener nehmen derzeit mit 18 Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Allerdings ist die Tabelle nicht aussagekräftig, denn viele Teams haben noch Nachholspiele zu absolvieren.

Schreibe einen Kommentar