Mädchen und Jungen jetzt schon für das nächste Kindergartenjahr anmelden

Das Familienbüro des Kreises empfiehlt Eltern, deren Söhne und Töchter ab dem 1. August 2011 einen Kindergarten im Kreis Borken besuchen sollen, ihre Kinder schon jetzt in der Wunsch-Einrichtung anzumelden. Das gilt auch für Mädchen und Jungen, die erst im Laufe des kommenden Kindergartenjahres 2011/2012 einen Platz benötigen. Grund für diesen langen Vorlauf ist das Kinderbildungsgesetz (KiBiz). Spätestens bis zum 15. März 2011 muss der Fachbereich Jugend und Familie des Kreises dem Land mitteilen, welche Kinder mit welchem Betreuungsbedarf im kommenden Kindergartenjahr welche Einrichtung besuchen. Die Eltern müssen sich also frühzeitig entscheiden, ob sie den Kindergarten 25, 35 oder 45 Stunden pro Woche nutzen möchten. "Basierend auf den Zahlen, die wir nach Düsseldorf weiterleiten, erhalten die Kindergärten dann ein bestimmtes Finanzbudget", erklärt der Leiter des Familienbüros, Norbert Wiemer. Damit können sie dann unter anderem ihren Personaleinsatz planen. "Eltern, die sich spätestens bis Ende November im Kindergarten vor Ort melden, erleichtern den Einrichtungsträgern und uns die Arbeit sehr", betont Wiemer.

Archivfoto

Schreibe einen Kommentar