Aufräumungsarbeiten in der Anholter Schweiz

Wie berichtet, hat Sturmtief Norina auch in der Anholter Schweiz Schäden verursacht. “Zwölf oder dreizehn Bäume wurden entwurzelt”, erklärte Besitzerin Monika Westerhoff-Boland heute. Am gestrigen Nachmittag, direkt nach dem Sturm begannen die Aufräumungsarbeiten. Mit Motorsägen wurden die Bäume zerteilt und die zersägten Stämme zum größten Teil schon abtransportiert. Ansonsten hätten die betroffenen Wege oder sogar der Park für den Publikumsverkehr gesperrt werden müssen. Heute wurden dann die Wege innerhalb des Parks geharkt und die letzten Spuren des Sturms entfernt. Hierzu erhielt Monika Westerhoff-Boland tatkräftige Unterstützung durch Mitglieder der Vehlinger Jungschützen. David Strock, Marco Brockmann und Marcel Ehringfeld waren mit Harken und Schaufeln ausgestattet und säuberten damit die Wege des Parks (Foto). Damit war das Engagement der Vehlinger Jungschützen aber nicht zu Ende, denn auch Silvia Giesen, Carina Terhorst und Laura Schmitz sorgten an anderer Stelle im Park für saubere Gehwege.

Schreibe einen Kommentar