Mitgliederversammlung beim Anholter Angelsportverein

Am vergangenen Samstag fand in der Gaststätte Legeland die Jahreshauptversammlung des Anholter Angelsportvereins statt. Der erste Vorsitzende Peter Velsinger konnte den rund 30 anwesenden Mitgliedern einen zufriedenstellenden Bericht über das Jahr 2009 präsentieren.  Der ASV ist mit ca. 120 Mitgliedern der größte Angelsportverein in Isselburg. Velsinger betonte, dass im ASV vor allem die Jugendarbeit im Vordergrund steht. Gewässerwart Helmut Eimers berichtete, dass im Jahr 2009 die dreimalige Gewässerreinigung zufriedenstellend verlaufen sei und dass rund 200 kg Besatzfische (Forellen, Brassen u. Rotaugen) eingesetzt wurden. Um Schwarzangeln vorzubeugen, sollen in diesem Jahr die Kontrollen an den Gewässern verstärkt werden.

Kassenwartin Karin Peters konnte einen positiven Kassenbericht vorlegen. Kassenprüfer Hermann Klötgen bescheinigte eine einwandfrei Führung der Kasse und empfahl die Entlastung des gesamten Vorstandes, die auch von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.    

Turnusgemäß scheidet Hermann Klötgen als Kassenprüfer aus, als Nachfolger wurde einstimmig Marcel Drunagel gewählt. Der Jugendwart Ingo Tielmann hat mit Erik Drunagel und Marvin Booms zwei Stellvertreter bekommen. Diese wurden einstimmig gewählt.

Bereits bei der Jahresabschlussversammlung 2009 wurden Ralf Samagne, Hans-Josef Kühnen, Josef Willing und Karl-Heinz Wolsing für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Johannes Peters ist bereits seit 25 Jahren beim ASV dabei. Eine Urkunde für 30-jährige Mitgliedschaft erhielten Karl-Rudi Etzbach und Horst Matuschke. Die Sieger im Hegefischen heißen Sebastian Peters, Herman Klötgen und Walter Hesse.

Auf dem Foto von links: Laurenz Legeland, Johannes Peters, Sebastian Peters, Hans-Josef Kühnen und Peter Velsinger

Foto: Privat



Schreibe einen Kommentar