Merkel, Westerwelle, Rüttgers – Alle bekamen ihr Fett weg

Politische Satire steht nicht sehr oft auf dem Programm der Bühne Bärenstark. Um so schöner, dass Benjamin Eisenberg und Matthias Reuter den Besuchern mit “Kabarett im Doppelpack” die Eigenarten von wichtigen Politikern – und solchen, die sich dafür halten – näher brachten.

Auch die Wirtschaftskrise mit den manchmal skurrilen Folgen kam zur Sprache. Viele Firmen wollen plötzlich staatliche Hilfen, weil aufgrund der Wirtschaftskrise der Bestand des Unternehmens und damit Arbeitsplätze gefährdet sind. Dazu, so Benjamin Eisenberg, gehöre wohl auch die Pornoindustrie. Der Bottroper Kabarettist zitierte aus einem WAZ-Bericht, wonach der Fachverband der Pornoindustrie stattliche Hilfen für Fortbildungsmaßnahmen beantragt habe. Was der Verband wohl mit “Fortbildungsmaßnahmen” meint? Muss das, was in den Filmchen gezeigt wird, auf Fortbildungsmaßnahmen erst geübt werden?

In scharfzünger Weise, dabei aber nie unter die Gürtellinie gehend, bekamen Politiker, wie Siegmar Gabriel, Angela Merkel, Guido Westerwelle und auch Jürgen Rüttgers von Eisenberg ihr Fett weg. Der Gegenpohl zu Benjamin Eisenberg war Matthias Reuter. Der Klavier-Kabarettist aus Oberhaus-Sterkrade erzählte viel von sich, seinen Erlebnissen mit alleinstehenden Socken, den Schwierigkeiten miit dem oft unterschiedlichen Handling der Einkaufswagen bei diversen Verbrauermärkten und vom dem, was man bei einem Kindergeburtstag im Autokino so erleben kann. Einen Seitenhieb auf Eisenberg und dessen Herkunft konnte sich der Mann aus OB nicht verkneifen. “Für viele Bottroper gibt es eigentlich nur einen Jahreshöhepunkt, nämlich die Kirmes in Oberhausen Sterkrade”, erklärte Reuter. Gemeinsam brachen die beiden Kabarettisten als Zugabe auf musikalische Art eine Lanze für das Urlaubsgebiet Ruhrgebiet.

Benjamin Eisenberg und Matthias Reuter nahmen in ihrem rund zweistündigen Programm, die Politik und die dort handelnden Personen auf´s Korn, ohne dabei den Weg des guten Geschmacks zu verlassen. Das sie dabei den Besuchern in vielerlei Hinsicht aus der Seele sprachen, zeigte der langanhaltende Beifall.

Die Bühne Bärenstark geht jetzt in die kurze Winterpause. Schon am 22. Januar startet Marike Rispens und Band in die Saison 2010. Karten hierfür sind schon jetzt bei der Postagentur Onstein zu erhalten

Schreibe einen Kommentar