Category Archives: Sport

RunUp mit Schneeschauer

Läufer_groß_titel_720
Zunächst sah es noch so aus, als ob der 30. RunUp bei kühlem, aber doch sonnigem Wetter über die Bühne gehen könnte. Um kurz vor halb Zwölf allerdings war der Traum vorbei. Ein heftiger Schnee-Regen-Schauer ließ die auf der Westfalia-Anlage anwesenden Besucher unter vorhandene Dächer verschwinden, oder sich unter die vorsichtshalber mitgebrachten Regenschirme verkriechen. Der Vorsitzende des Stadtsportverband Isselburg, Theo Nieland, bedankte sich zu Beginn der Veranstaltung bei den Sponsoren, "ohne die solch eine Veranstaltung gar nicht mehr möglich wäre".

Bezirksklasse ade – SuS ist Meister und Aufsteiger

tischtennis_vorschau_neutral
Mitgespielt hat Frank Hakvoort nicht, aber mit feiern kann er schon. Denn das TT-Team vom SuS Isselburg ist nun auch rechnerisch vor dem letzten Spieltag Meister in der TT-Bezirksklasse. Ein Punkt aus dem Spiel beim TTV Goch reichte zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. "Da knallten die Sektkorken.  Dank  einer tollen Leistung von Patrick Breuer und Dirk Bußhoff im oberen Paarkreuz mit fünf geholten Punkten können wir die Meisterschaft feiern" freute sich Hakvoort. Und dies, obwohl

Westfalia erhält Verstärkung auf der Towartposition

Foto: Fupa.net
Ab der kommenden Saison hat Westfalia Anholt einen zusätzlichen Torwart. Der 26-jährige Marco Läsker vom Kreisliga-C-Team 1.FC Bocholt III wechselt ab dem Sommer an den Pannebecker. Dies teilte der 2. Vorsitzende der Westfalia, Stefan Schweers mit. "Der Seniorenbereich wird dadurch auf der Torwartposition stabilisiert, wo in der Vergangenheit oft verletzungsbedingt Ausfälle zu beklagen waren". Share

Fußballspaß beim SuS

Archivbild: Frithjof Nowakewitz
Fußballspaß für die ganze Familie verspricht der SuS Isselburg bei der Hobbyfußballmeisterschaft für Straßenzüge, Familien, Gruppen und Vereine, die am 26. Mai im Isselstadion ausgetragen wird. Gespielt wird im Kleinfeldmodus, bei dem sechs Felspieler und ein Torwart die Mannschaft bilden. Für jede Mannschaft sollen, was die Zusammensetzung betrifft, die gleichen Voraussetzungen gelten. Näheres zur Veranstaltung gibt es auf der Website des SuS Isselburg, oder bei Ute Gühnen unter Telefon 02874-902273. Beginn der Veranstaltung ist um 11:30 Uhr. Share

VfL Anholt hat die meisten Mitglieder

Foto: Privat
Auf der am 22. März stattgefundenen Mitgliederversammlung des VfL Anholt konnte eigentlich nur Gutes vermeldet werden. Die Finanzen sind gesund, der Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt und der VfL ist der mitgliederstärkste Verein in der Stadt Isselburg. Auf der Tagesordnung standen neben Neuwahlen auch die Ausgabe der errungenen Sportabzeichen 2015. Insgesamt 22 Einzelsportabzeichen (5 x Jugendsportabzeichen, 7 x Bronze, 4 x Silber und 6 x Gold) und ein Familiensportabzeichen der Familie Duesing wurden durch die 1. Vorsitzende, Evelyn Messing,

49. Osterturnier mit geringer Beteiligung

doppel_720
Das 49. Tischtennis-Osterturnier des SuS Isselburg war für Organisator Frank Hakvoort enttäuschend. Dies bezog sich nicht auf den sportlichen Verlauf, sondern auf die Gesamtbeteiligung. "Mit nur 197 Teilnehmern  sind wir überhaupt nicht zufrieden! Der demografische Wandel schlägt leider nun auch bei uns voll durch", erklärte Hakvoort zum Ende des Turniers. Von den acht ausgeschriebenen Nachwuchsklassen wurden mangels Teilnehmer nur zwei ausgespielt.  "Da machen wir uns schon Gedanken wie es wohl weiter gehen soll". Wie Hakvoort erklärte, soll im kommenden Jahr

SV Werth entlässt Trainer Holger Wiggers

LogoWerthBlau_klein
Der SV Werth trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Holger Wiggers. Grund hierfür ist die schlechte sportliche Entwicklung, die die Mannschaft in der Kreisliga A nun auf einen Abstiegsplatz geführt hat. Der Vorstand um Abteilungsleiter Thomas Looks glaubt, dass nun reagiert werden muss: „Zurzeit ist es einfach so, dass vieles gegen uns läuft und wir sehen unsere sportlichen Ziele mit dem Verbleib der Mannschaft in der Kreisliga A in Gefahr. Wir erhoffen uns mit dem Wechsel der sportlichen Leitung

Urgestein Klaus Jordan geht in den Ruhestand

Klaus Jordan_titel_klein
Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim am Pendeweg die Mitgliederversammlung beim SV Werth statt. Die stand ganz im Zeichen von Abschieden, Neuwahlen und einem Ausblick auf das laufende Jahr. Vielleicht war es für Klaus Jordan das Schlüsselerlebnis schlechthin, dass ihn dazu bewogen hat, beim SV Werth auch verantwortlich tätig zu sein. Eine spannende Saison mit einem Gänsehautendspiel und einem knappen Sieg auf dem Aschenplatz beim und gegen den SV Biemenhorst bescherte dem SV Werth 1971 die Meisterschaft in der damaligen

Tischtennisspieler können auch linksrheinisch

tischtennis_vorschau_neutral
Auch der SV Millingen konnte die Siegesserie der Tischtennischmannschaft des SuS Isselburg nicht stoppen. Mit einem 9:4 nahmen die Mannen um Patrick Breuer die Punkte mit nach Isselburg. Meisterschaft und Aufstieg rücken damit wieder ein Stück näher. Nach einer klaren 4:0-Führung schien die Sache schon fast entschieden zu sein. Doch dann gingen die nächsten vier Spiele verloren und es stand 4:4. Aus der Ruhe bringen ließen sich die SuS-Spieler aber nichts, denn danach gewann der Gastgeber nichts mehr. So wurde

SuS siegt souverän

Dirk Bußhoff gewann gestern Abend beide Einzel und an der Seite von Patrick Breuer auch das Doppel (Archivfoto IL)
"Eine unglaubliche Leistung von uns im Spitzenspiel", erklärte Mannschaftssprecher Frank Hakvoort nach dem Sieg gegen WRW Kleve III. Der Mitbewerber um Meisterschaft und Aufstieg aus Kleve hatte gestern wohl auch nicht den Hauch einer Chance und wurde mit 9:3 nach Hause geschickt. Nach den Doppeln führte SuS bereits mit 2:1. Anschließend gewannen Patrick Breuer und Volker Wulf ihre Einzel. Nach den beiden Niederlagen von Dirk Bußhof und Martin Boland führte SuS mit 4:3. Danach gab das Team um  Frank Hakvoort

Erfolgstrainer Lopez bleibt in Heelden

triner-neuzugänge_2016
Joaquim Lopes wird auch in der kommenden Saison die 1. Seniorenmannschaft des 1. FC Heelden trainieren. Das teilte der Verein heute mit. "Wir freuen uns sehr über die Zusage von Joaquim und möchten uns ganz herzlich für seine wirklich gute Arbeit in den letzten Jahren bedanken, die momentane Tabellensituation unserer 1. Manschaft spricht da für sich", heißt es in der Meldung.   Gleichzeitig kann der Verein einige Neuzugänge für die kommende Saison vermelden. Dies sind Jonas Boland (vom SV Biemenhorst,

SuS weiter auf Aufstiegskurs

Patrick Breuer (Archivfoto IL)
Die TT-Mannschaft des SuS Isselburg ist weiter auf Aufstiegskurs. Das gestrige Auswärtsspiel beim BV DJK Kellen II wurde mit 9:3 gewonnen. Im Gegensatz zum 8:8 im Heimspiel war der Sieg nie gefährdet. "Nach dem 2:1 in den Doppeln haben wir unseren Vorsprung schnell vergrößert", erklärte Frank Hakvoort. Nur Patrick Breuer und Dirk Bußhoff mussten sich der Nr. 1 aus Kellen geschlagen geben. Am kommenden Samstag kommt es in der Halle an der Drengfurter Straße zum Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten WRW

Neuer Kurs beim VfL Anholt

Symbolfoto (Frithjof Nowakewitz)
Der VfL Anholt bietet in diesem Frühjahr wieder einen Joggingkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Der 12-wöchige Kurs hat das Ziel, 30 Minuten ohne Unterbrechung zu joggen. Der Kurs ist ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit mit Signet“ des Landessportbundes NRW. Dies bedeutet, dass Krankenkassen, die der Vereinbarung mit dem LSB NRW beigetreten sind, den Kurs bezuschussen. Ein Infoabend zur Kursbesprechung findet am Donnerstag, den 17. März 2016, um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Anholt, Schneidkuhle, statt. Kursbeginn ist

SuS Isselburg verstärkt sich

sus_saisonauftakt_2011_ 007_bericht
SuS Isselburg rüstet auf. In der Winterpause konnte der Verein gleich mehrere Neuzugänge vermelden. Ibrahim Bala Garba kommt von der DJK 97/30 Bocholt. Trainer Markus Brucks freut sich über den Neuzugang, der auch sofort spielberechtigt ist. Vom Hemdener SV kommt Jhonathan Francisco Rodrigues Medina in Isselstadion. Auch er ist sofort spielberechtigt. Mit dem Spanier Aniceto Jara Romero haben sich die Grünen einen Hochkaräter an Land gezogen. Er bringt Erfahrungen aus der vierten spanischen Liga mit und hat hier bei TuB

SV Werth – Der Alte wird der Neue

trainer_trinker
Was seit Bekanntwerden der Trennung von Westfalia Anholt und Trainer Hans-Georg Trinker gerüchteweise durch die Gegend geisterte, ist jetzt Fakt. Trinker wird neuer Trainer beim SV Werth. Hans-Georg (Hoppel) Trinker kehrt im Sommer damit an seine alte Wirkunsstätte am Pendeweg zurück, an der er zuvor bereits sieben Jahre tätig war. "Aus Sicht des SV Werth haben wir damit den idealen Trainer gefunden. Er kennt den Verein und soll den bevorstehenden Umbruch der Mannschaft mittel- bis langfristig begleiten und umsetzen", erklärt

Dedo Rexwinkel verteidigt Titel

rexwinkel
Insgesamt sieben Keglerinnen und Kegler des Blinden- und Sehbehindertenverein Bocholt-Borken nahmen am letzten Wochenende an der Kegel-Westfalenmeisterschaft für Sehbehinderte in Herne teil. Mit dabei war auch Dedo Rexwinkel aus Anholt. Der Anholter startete in der Gruppe B2-Männer. Dort verteidigte er mit 644 Holz seinen ersten Platz vom Vorjahr und wurde damit erneut Westfalenmeister. Nun freut sich der frischgebackene Westfalenmeister auf den 23. April. Dann geht es nach Kamp-Lintfort zur Deutschen Meisterschaft. Auch die übrigen Teilnehmer des BSV Bocholt waren erfolgreich.

Das DFB-Mobil besuchte die JSG Isselburg/Heelden

dfb-mobil_titel_702x400
Gestern hatte die SG Isselburg/Heelden besuch vom DFB. Im Rahmen der Aktion "DFB-Mobil auf Tour" stellten zwei Trainer des Verbandes in der Halle am Stromberg moderne Trainingsmethoden  vor, die zum Einen den E-Jugendlichen, aber vor allem den ca. 20 anwesenden Trainern der JSG zeigten, wie Training in dieser Altersgruppe heute geht. Die Jungs und Mädchen der JSG hatten ihren Spaß, denn wann hat man schon die Möglichkeit, unter der Anleitung von echten DFB-Trainern dafür zu sorgen, dass einem der Ball

Westfalia-Jugendturnier in der Halle am Stromberg

titel_720x365
Das alljährlich stattfindende Jugenturnier von Westfalia Anholt um den Voba-Cup war auch in diesem Jahr wieder eine Mammutveranstaltung über zwei Tage. Am Samstag endete der erste Tag gegen 21:30 Uhr, die letzte Schlusssirene am Sonntag ertönte am frühen Abend. Insgesamt 44 Mannschaften aus 22 Vereinen erzielten 287 Tore. Von den Bambinis bis zur A-Jugend waren alle Altersklassen vertreten. Mit dabei waren neben dem Gastgeber auch die JSG Isselburg/Heelden und der FC Heelden, sowie der VfL Rhede, TuB Bocholt, GSV Suderwick,

Verstärkung für Westfalia Anholt

hesseling
Westfalia Anholt bekommt zu Beginn der Rückrunde Verstärkung vom 1. FC Bocholt. Mit Tobias Hesseling kehrt nach mehr als vier Jahre ein ehemaliger Westfalia-Spieler an seine alte Wirkungsstätte zurück. Dies teilt der Verein auf seiner Facebook-Seite mit. Hesseling spielte in den vergangenen Jahren bei TuB Bocholt, beim SC 26 Bocholt und in der Zweitvertretung des 1. FC Bocholt. Foto Titel/Bericht: Stefan Schniedertöns/1. FC Bocholt Share

Der Henkelpott geht an Westfalia

westfalia
Beim heutigen, schon traditionellen Altherrenturnier des SuS Isselburg kämpften in der Halle am Stromberg insgesamt acht Mannschaften um den Turniersieg. Neben dem Titelverteidiger und Gastgeber SuS Isselburg waren noch GSV Suderwick, Olympia Bocholt, SV Biemenhorst, BW Dingden, Westfalia Anholt, SV Werth und FC Heelden am Start. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es zunächst darum, mindestens die ersten beiden Tabellenplätze in jeder Gruppe zu erreichen, um in die Endrunde einzuziehen. Dies waren in der Gruppe A der SuS Isselburg und Olympia Bocholt. In der Gruppe B setzten

Sportler des Jahres

Von links: Karl-Heinz
Westerhoff (1. Vors.), Tim Becker, Jörg Steinig (2. Vors.) Foto: Privat
Im Verlauf der Weihnachtsfeier des FC Heelden wird auch traditionell der Sportler des Jahres gekürt. Dies sind Vereinsmitglieder, die sich in der Vergangenheit durch ihr privates Engagement um den Verein verdient gemacht haben. In diesem Jahr kam Tim Becker zu dieser Auszeichnung. In der Begründung heißt es, dass sich Becker, der von klein an dem Verein angehört und derzeit zum Kader der ersten Seniorenmannschaft gehört, immer zur Stelle ist, wenn Hilfe benötigt wird. Der so Geehrte erhält für ein Jahr

Volles Sportprogramm

hsg_moers_1
Am diesem Wochenende gibt es wieder ein volles Sportprogramm. Die Volleyballdamen der SG Werth/Bocholt sind ebenso im Einsatz, wie die Handballer der HSG, die Tischtennispieler vom SuS und, bis auf den FC Heelden, auch alle Fußballmannschaften. Hier das Programm in der Übersicht:   Volleaball Samstag, 17:00 SG Werth/Bocholt - VV Human Essen 3:0 Tischtennis Samstag, 17:00 SuS Isselburg - TTV Goch 9:6 Handball Sonntag 16:00 HSG/HMI - TV Issum 29:28 Fußball Donnerstag   Wesel Anadolu Spor - FC Heelden 0:3

Ehrungen bei Westfalia

westfalia-logo
Im Rahmen der traditionellen Jahresabschlussfeier des SC Westfalia Anholt am 21. November fanden auch zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder statt.  Für 25 jährige Vereinstreue wurden Detlef Westerhoff, Axel Sammet, Thomas Driever, Aloys Schweckhorst, Udo van Ess, Hermann Kronenberg, Thomas Freund, Aleksander Miloradoric, Detlef Mueller und Alex Beyer geehrt. Seit 40 Jahre sind Karsten Schmeink, Michael Hakvoort, und Dr.Theo Veelken dabei. Josef Willing, Johannes Lamers, und Bernd Engenhorst sind bereits seit 50 Jahre dabei. Eine ganz besondere Ehrung für 60 jährige Mitgliedschaft gab

Uli Borowka – Volle Pulle in doppelter Hinsicht

IMG_8518_uli_borowka_autogramme_bericht
Der ehemalige Fußballprofi Uli Borowka war gestern Abend in Isselburg im Ev. Gemeindehaus zu Gast, um unter anderem aus seinem 2012 erschienenen Buch „Volle Pulle“ zu lesen. Das Buch ist eine Autobiografie Borowka´s, die sich auf die Zeit als Fußballprofi in Verbindung mit seiner Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit bezieht. In einer ganz lockeren Art und Weise plauderte der ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen über sein Leben als Leistungssportler und Alkohol- und Medikamentenabhängiger. Schonungslos deckte er auf, wie es

Debakel für SuS Isselburg

westfalia-logo
Lokalderby´s haben ja immer etwas Besonderes. Die Steigerung davon im negativen Sinn erlebte gestern Abend der SuS Isselburg im Kreisliga-Duell bei Westfalia Anholt. Mit 3:8 verloren die Grün-Weißen das Stadtduell. Eigentlich war das Spiel schon nach zwanzig Minuten entschieden. Edonat Berdynaj (5.), Felix Schirrmacher (14.) und Matthias Teronde (19.) trafen frühzeitig zur 3:0 Führung der Westfalia. Thomas Hüls verkürzte für den SuS kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach der Pause trafen für die Gastgeber noch zwei Mal Matthias Teronde, erneut Edonat Berdynaj, sowie Philipp Allofs

Derby am Pannebecker

Matthias Teronde (im roten Trikot) war heute zweifacher Torschütze (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Am kommenden Donnerstag stehen sich um 19:30 Uhr auf der Anlage am Pannebecker im Spitzenspiel der Kreisliga B Westfalia Anholt und der SuS Isselburg gegenüber. Westfalia hat mit sechs Siegen in sechs Spielen die Maximalpunktzahl erreicht und Empfängt den Nachbarn als Spitzenreiter. Share
Seite 1 von 212