Christoph Kock übernimmt das Traineramt beim SV Werth

“Nach der Ankündigung von Hans-Georg Trinker, dass er nach seiner langen Amtszeit ab der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht, hat der Vorstand sich intensiv und gründlich mit der Suche eines neuen Trainers beschäftigt”, teilt der Fußballabteilungsleiter des SV Werth, Thomas Looks mit.

Der Vorsitzende Kai Föcking (links) und Fußballabteilungsleiter Thomas Looks (rechts) präsentieren mit Christoph Kock den neuen Trainer des SV Werth (Foto: SV Werth)

Bei der Suche nach einem neuen Trainer wurde Looks zufolge das Augenmerk auf eine hohe Übereinstimmung mit dem vorher erarbeiteten Anforderungsprofil gelegt. “Nach sehr guten Gesprächen konnten wir mit unserem absoluten Wunschkandidaten Christoph Kock eine Einigung erzielen”, berichtet Thomas Looks. Nach seinem erfolgreichen Engagement in Lowick, Dingden und Biemenhorst wird nun Christoph Kock ab der neuen Saison die erste Mannschaft des SV Werth als Trainer übernehmen. “Kock verfügt über die B-Trainer-Lizenz und soll durch seine Erfahrungen im Senioren- und im A-Jugendbereich den neu eingeschlagenen Kurs mit dem Fokus auf die Weiterentwicklung junger Spieler federführend leiten”, heißt es in der Mittelung des Abteilungsleiters.

Schreibe einen Kommentar