Bürgermeister lädt Unternehmen zum Gespräch ein

Am Donnerstag, den 02. September lädt Bürgmeister Michael Carbanje um 08:30 Uhr interessierte Unternehmen aus dem Gewerbegebiet Heelden unter dem Motto “alternativ mobil in Heelden” zu einem Auftaktgespräch im Haus der VKF Renzel ein. Thema ist das  Projekt „Standortbezogenes Mobilitätsmanagement für Heelden“. Dieses Projekt wird begleitet vom Kreis Borken und dem Zukunftsnetz Mobilität NRW und gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen.

Bürgermeister Michael Carbanje lädt Heeldener Unternehmer zum Gespräch ein (Bild: Frithjof Nowakewitz)

Im Zuge einer Ausschreibung wurde die Mobilitätsberatung Krahmann und Kollegen aus Fröndenberg und Essen beauftragt, ein Maßnahmenkonzept für Heelden zu erstellen, um zukünftig die Verkehrsströme im, zum und vom Gewerbegebiet und den angrenzenden Wohngebieten zu optimieren.

Pendlerströme analysieren

In einem ersten Schritt sollen die Pendlerströme der Unternehmen im Gewerbegebiet analysiert werden. Die Mobilitätsberatung wird das Projekt und geplante Arbeitsschritte vorstellen und sich anschließend mit Fragen seitens der Unternehmen auseinandersetzen. Mit ersten Ergebnissen für die Unternehmen wird noch in diesem Jahr zu rechnen sein.

Kontakt und Anmeldungen für interessierte Unternehmen sind bei der Stadt Isselburg – Fachbereich 2 unter der Telefonnummer 02874-91128 oder per Mail unter schaffeld@isselburg.de, sowie bei Krahmann und Kollegen Mobilitätsberatung unter Mail zallmann@krahmann-kollegen.de möglich.

Schreibe einen Kommentar