Anholter Golf-Damen machen Aufstieg in die Regionalliga perfekt

Veronika Stellmach, Helga Schmidt, Catarina Bürkel, Karolina Swiatlowski, Andrea Schönig-Schmidt, Vanessa Paulsberg, Carmen Terstegen (v.l.) machen den Aufstieg perfekt (Bild: GC Wasserburg Anholt)

“Unverhofft kommt oft” – so könnte man die Golfsaison der Damen des GC Wasserburg Anholt bezeichnen. Das Saisonziel in der Oberliga war der Klassenerhalt – am Ende steht nun der Aufstieg in die dritthöchste deutsche Golfliga auf dem Papier. In der kommenden Saison spielen die Damen damit in der Regionalliga.

Ausgelassene Freude – Gefeiert wurde mit einer Sektdusche (Bild: GC Wasserburg Anholt)

Wie Pressesprecher Frank Rentmeister berichtet, ließen sich die Damen um Kapitänin Karolina Swiatlowski die tolle Ausgangsposition am letzten Spieltag bei den Gastgeberinnen vom Golfclub Düsseldorf Grafenberg nicht mehr nehmen. Die Düsseldorferinnen holten auf eigenem Gelände zwar den Tagessieg, jedoch reichte den Anholterinnen der zweite Platz, um in der Gesamtwertung letztendlich mit einem Punkt Vorsprung Platz Eins und damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt zu machen.

Auf dem teilweise sehr hügeligen Platz und bei schwierigen Windbedingungen spielte Helga Schmidt mit einer 88 (17 über Par) die beste Runde. Vanessa Paulsberg und Carmen Terstegen brauchten je 91 und Karolina Swiatlowski 92 Schläge. Veronika Stellmach komplettierte das gute Mannschaftsergebnis mit einer 95. Die 96er-Runde von Andrea Schönig-Schmid war das Streichergebnis. Catarina Bürkel fuhr eigens zur Siegerehrung nach Düsseldorf und konnte zusammen mit ihrer Mannschaft den Aufstieg feiern. Da kein See für das obligatorische Wasserbad der Kapitänin in der Nähe war, konnte sich Karolina Swiatlowski über eine Sektdusche freuen.

Schreibe einen Kommentar