Isselburger Schützen planen für Sonntag eine Kranzniederlegung

“Leider müssen wir aufgrund der immer noch anhaltenden Pandemie auch unser diesjähriges Schützenfest ausfallen lassen. Aber auch ohne das Schützenfest feiern zu können, möchten wir den Kriegsopfern am Ehrenmal gedenken”, teilt Isselburgs Schützenpräsident Paul Krusen mit.

Hierzu findet am Sonntag, 15.August um 11:00 Uhr, im kleinen Kreis mit dem Vorstand, dem Offizierskorps, dem Königspaar und auch dem Bürgermeister eine Kranzniederlegung statt. Alle Teilnehmer treffen sich um 10:50 Uhr am Rathaus Isselburg und begeben sich von dort aus in einem Schweigemarsch zum Ehrenmal. Wie Paul Krusen anmerkt, wäre es schön, wenn alle Schützenkameraden aus diesem Anlass ihre Häuser mit einer Schützenfahne schmücken würden.

Schreibe einen Kommentar